Terminauswahl Test

Sep
5
Do
Auf SPURENsuche im KUNST:WERK
Sep 5 um 18:30 – Okt 6 um 22:30

SANKT PÖLTEN: Der Künstlerbund zeigt von Do. 5. September (Vernissage ab 18:30 Uhr) bis So. 6. Oktober 2019 im KUNST:WERK anspruchsvolle Arbeiten unter dem Titel „Spuren“.

An der Ausstellung nehmen teil:
Iris Blauensteiner (Gast) und Christine Moderbacher (Gast), Anton Ehrenberger, Hermann F. Fischl, Elisabeth Kallinger, Hermine Karigl-Wagenhofer, Ernest A. Kienzl, Herbert Kraus, Evi Leuchtgelb, Mark Rossell, Franz Rupp, Kurt Schönthaler, J. F. Sochurek, Peter Weber, Margareta Weichhart-Antony, Claudia Zawadil (Gast)

Öffnungszeiten: Do, Fr 16.00-18.30 Uhr und Sa, So 10.00-12.30 Uhr
Am 28.9. wegen des Höfefestes 14.00-19.00 Uhr geöffnet.

"Spuren" im KUNST:WERK St. Pölten

Sep
15
So
Sleaford Mods (UK)
Sep 15 um 19:00 – 22:00
Sleaford Mods (UK) @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/arena-wien/">Arena Wien</a>

Sleaford Mods (UK)
Support: RVG

Sleaford Mods ist derzeit das wohl interessanteste Duo der britischen Musikszene. Bekannt für aufregende Live-Shows, scharfe Kommentare und minimalistische Beats, hat die Band die Post-Punk-Renaissance der letzten fünf Jahre angeführt. Wohl kaum einer anderen Band gelingt es so gut, Post-Punk und Rap, harte Beats und wütende Texte mit soziopolitischem Engagement und einer gewissen Grundaggressivität auf die politische Elite zu vereinen.

Das neue Studioalbum mit dem Titel „Eton Alive“, das 12 neue Tracks der produktiven Künstler enthält, wurde in Nottingham aufgenommen. Ihr fünftes Album ist gleichzeitig die erste Veröffentlichung auf Jason und Andrews neu gegründetem Label Extreme Eating und ihr erstes Album seit der Trennung von Rough Trade Records. Direkt nach der Veröffentlichung landete das Album auf Platz 9 der UK-Album-Charts, auf Platz 1 der UK-Vinyl-Charts und auf Platz 1 der UK Record Store-Charts.

„Eton Alive“ ist kritisch und unterscheidet sich in gewissen Maßen von früheren Veröffentlichungen des Duos. Das Album hat Einflüsse aus dem Pop und Groove, ist aber gleichzeitig umgeben von harten Beats und vernichtenden, humorvollen Rants.

Im September gehen Sleaford Mods auf große Tour und präsentieren ihr neues Album erstmalig live auf der Bühne. Wir freuen uns jetzt schon auf langanhaltende musikalische Pöbeleien gegen die Upper Class!

Sep
16
Mo
Alice Cooper und Black Stone Cherry
Sep 16 um 18:30 – 23:59
Alice Cooper und Black Stone Cherry @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/wiener-stadthalle/">Wiener Stadthalle</a>

Alice Cooper
Black Stone Cherry

Er ist der Kaiser aller gruseligen Gestalten, das Vorbild vieler grauenhafter Musikepigonen und DER Rocker schlechthin für viele Generationen.
Seine Songs haben Hymnenstatus.
Seit 1964 ist er am Start und sorgt neben Ehrfurcht immer noch für ansprechende Rock- Parties.
Alice Cooper ist eine lebende Legende, obwohl er noch immer bei jeder seiner Shows zu Tode kommt.
Vielleicht ist die Guillotine doch nicht echt oder jeder darauffolgende Song gleichsam eine Wiedergeburt.
Bald wird es uns der Altmeister der Horrorrock wieder vor Augen führen.

Tickets ab 14.12.2018, 14 Uhr:
www.musicticket.at
www.oeticket.com sowie in allen oeticket.com- Vorverkaufsstellen und europaweit über das Eventim-Vertriebsnetz.
Tickets sind beim Stadthallen-Ticketing und unter +43 (1) 98 100 480 erhältlich.

Endstation Sehnsucht
Sep 16 um 19:30 – 21:30
Endstation Sehnsucht @ Volkstheater Wien

Endstation Sehnsucht
von Tennessee Williams
aus dem Englischen von Helmar Harald Fischer
Regie Pınar Karabulut
New Orleans ist eine weltoffene Stadt. Nicht der Takt des Geldes, sondern Jazz und Blues prägen den Rhythmus des Lebens. Menschen verschiedener Herkunft leben hier selbstverständlich miteinander.

Nahe der Endhaltestelle „Sehnsucht“, in den „Elysischen Gefilden“ Hausnummer 632, wohnen die Eheleute Stella und Stanley Kowalski. Beide führen ein einfaches Leben zwischen Sex und Arbeit, Nachbarschaftstratsch und Skatrunden, Bowling-Partien und Vergnügungspark. Bis eines Tages Stellas ältere Schwester Blanche vor der Tür steht, nur mit einem Koffer in der Hand, um bei ihnen einzuziehen. Sie hat alles verloren, den Landsitz der Familie, ihren Beruf, ihr Geld – doch nicht ihren Stolz, den Stolz einer aristokratischen und selbstbewussten Frau. In der stickigen und alkoholgetränkten kleinen Wohnung kommt es schon nach kurzer Zeit zu Streitigkeiten zwischen Blanche und dem draufgängerischen Stanley, der um seine männliche Dominanz fürchtet: Diese Frau passt nicht hierher, mit ihren Moralvorstellungen und ihrer freizügig gelebten Sexualität. Der Machtkampf zweier Giganten, aus zwei verschiedenen Welten, hat begonnen.
Die junge Regisseurin Pınar Karabulut, die in der letzten Spielzeit mit Heimwärts im Volx/Margareten ihr Wien-Debüt gab, inszeniert mit Endstation Sehnsucht einen der großen Klassiker der amerikanischen Literatur, für den Tennessee Williams, dieser „notorische Gesetzesbrecher stillschweigender Übereinkünfte“ (Gerhard Roth), 1948 den Pulitzer-Preis erhielt.

Wiederaufnahme am 16. September!

Sep
17
Di
HOW is YOUR BIRD? Theater von Frank Zappa
Sep 17 um 18:00 – 19:00
HOW is YOUR BIRD? Theater von Frank Zappa @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/wuk/">WUK</a>

Zappa für kleine und große Anarchos (8+)
Ensemble Studio Dan
Wien Premiere

Frei nach Zappas Motto «Anything Anytime Anywhere For No Reason At All (AAAFNRAA)» feiert How is your bird? sich selbst und gibt der Welt ein Stückchen ihrer Würde zurück.

Studio Dan, so der Name dieses Ensembles, kommt von Studio Tan und dieses ist wiederum ein Frank Zappa-Titel. Immer wieder FZ also, und diesmal auch für Kinder. Mit einer Mischung aus Musik-, Puppen- und Objekttheater, Live-Comic Strip und Hörspiel zappen sie sich im wahrsten Sinne des Wortes durch ein Künstlerleben. Studio Dan´s Life of Frank, um es mit Monty Python zu sagen.

How is your bird? ist eine Musiktheaterproduktion für Kinder, die – neben der Erzählung dieser spezifischen Musikerbiografie – das Phänomen der künstlerischen Initiation eines jungen Menschen in den Blick rückt. Wie entwickelt sich aus kindlicher Neugier und Phantasie ein künstlerischer Gedanke? Welche Voraussetzungen braucht kreatives Schaffen? Warum beginnt sich jemand für das Ungewöhnliche zu begeistern? How is your bird? soll Geschichte und Anleitung, Mutmacher und Auslöser zugleich sein.

Opulent kommt das musikalische Programm daher, gespickt mit Werken aus allen erdenklichen Musikepochen und -stilen. So wie wir es eben auch vom Zappaschen Œuvre kennen – einem andauernden, oft unmerklichen Wechsel zwischen sogenannter ernster Musik (E) und Unterhaltungsmusik (U).

Musik von: Frank Zappa, Edgar Varèse, Igor Strawinsky, Béla Bartók, Anton von Webern, Eric Dolphy, Huun-Huur-Tu uvm.

MIT
Puppenspiel, Animation: Karolina Preuschl
Stimme, Performance: Robert „Slivo“ Slivosky

ENSEMBLE STUDIO DAN
Daniel Riegler (Musikalische Leitung, Posaune), Michael Tiefenbacher (Klavier, Synth), Raphael Meinhart (Schlagwerk), Constantin Herzog (Bass), Hubert Bründlmayer (Schlagzeug)

TEAM
Regie, Skript: Manfred Weissensteiner
Konzept, Produktion: Daniel Riegler
Ton: Werner Angerer; Licht: Nina Ortner; Bühne: Markus Boxler

Eine Produktion von Studio Dan in Koproduktion mit La Strada Graz, WUK Kinderkultur und Musiktheatertage Wien.

Renate Welsh Kieselsteine. Geschichten einer Kindheit.
Sep 17 um 19:00 – 22:00
Renate Welsh Kieselsteine. Geschichten einer Kindheit. @ Literaturhaus Wien

Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch
Lesung: Renate Welsh
Moderation: Erich Klein (Journalist und Literaturkritiker)
Verlag: Czernin Verlag

Renate Welsh, Autorin von Kinderbuchklassikern, schreibt über ihre eigene Kindheit und Jugend. Zwischen Wien und Bad Aussee, innerer Freiheit und äußeren Pflichten, dem bewunderten Papa und der geschmähten Stiefmutter gewährt sie einen literarischen wie intimen Blick auf ihr nicht immer einfaches Großwerden. In zwölf Geschichten begegnen wir dem geliebten und viel zu früh verstorbenen Opa, der strengen Hausbesorgerin und dem fürsorglichen Fräulein Emma.
Einfühlsam erzählt Welsh von frühen Erinnerungen – den Ängsten und Träumen eines Mädchens, das den Krieg und Verwüstungen der Nachkriegszeit miterlebte, immer zu viele Fragen stellte und sich oft verloren fühlte.

Renate Welsh, geb. 1937 in Wien, dort und in Aussee aufgewachsen. Studierte Englisch, Spanisch und Staatswissenschaften, arbeitete als freie Übersetzerin und beim British Council in Wien. Vielfach ausgezeichnete – u. a. Deutscher Jugendliteraturpreis, Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur, Theodor-Kramer-Preis – Autorin von Kinder- und Jugendbüchern wie „Das Vamperl“ und „Johanna“.
Web: www.literaturhaus.at/index.php?id=6396

Erich Klein, geb. 1961 in Altenburg/N.Ö., freier Publizist, Literaturkritiker und Übersetzer aus dem Russischen; lebt in Wien. Regelmäßige Beiträge für ORF / Ö1, Falter, Die Furche. Publikationen: Graue Donau, Schwarzes Meer (Springer, 2008), Die Russen in Wien – die Befreiung Österreichs (Falter Verlag, 2015). Ausgezeichnet u.a. mit dem Staatspreis für Literaturkritik (2013).

Sep
18
Mi
HOW is YOUR BIRD? Theater von Frank Zappa
Sep 18 um 18:00 – 19:00
HOW is YOUR BIRD? Theater von Frank Zappa @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/wuk/">WUK</a>

Zappa für kleine und große Anarchos (8+)
Ensemble Studio Dan
Wien Premiere

Frei nach Zappas Motto «Anything Anytime Anywhere For No Reason At All (AAAFNRAA)» feiert How is your bird? sich selbst und gibt der Welt ein Stückchen ihrer Würde zurück.

Studio Dan, so der Name dieses Ensembles, kommt von Studio Tan und dieses ist wiederum ein Frank Zappa-Titel. Immer wieder FZ also, und diesmal auch für Kinder. Mit einer Mischung aus Musik-, Puppen- und Objekttheater, Live-Comic Strip und Hörspiel zappen sie sich im wahrsten Sinne des Wortes durch ein Künstlerleben. Studio Dan´s Life of Frank, um es mit Monty Python zu sagen.

How is your bird? ist eine Musiktheaterproduktion für Kinder, die – neben der Erzählung dieser spezifischen Musikerbiografie – das Phänomen der künstlerischen Initiation eines jungen Menschen in den Blick rückt. Wie entwickelt sich aus kindlicher Neugier und Phantasie ein künstlerischer Gedanke? Welche Voraussetzungen braucht kreatives Schaffen? Warum beginnt sich jemand für das Ungewöhnliche zu begeistern? How is your bird? soll Geschichte und Anleitung, Mutmacher und Auslöser zugleich sein.

Opulent kommt das musikalische Programm daher, gespickt mit Werken aus allen erdenklichen Musikepochen und -stilen. So wie wir es eben auch vom Zappaschen Œuvre kennen – einem andauernden, oft unmerklichen Wechsel zwischen sogenannter ernster Musik (E) und Unterhaltungsmusik (U).

Musik von: Frank Zappa, Edgar Varèse, Igor Strawinsky, Béla Bartók, Anton von Webern, Eric Dolphy, Huun-Huur-Tu uvm.

MIT
Puppenspiel, Animation: Karolina Preuschl
Stimme, Performance: Robert „Slivo“ Slivosky

ENSEMBLE STUDIO DAN
Daniel Riegler (Musikalische Leitung, Posaune), Michael Tiefenbacher (Klavier, Synth), Raphael Meinhart (Schlagwerk), Constantin Herzog (Bass), Hubert Bründlmayer (Schlagzeug)

TEAM
Regie, Skript: Manfred Weissensteiner
Konzept, Produktion: Daniel Riegler
Ton: Werner Angerer; Licht: Nina Ortner; Bühne: Markus Boxler

Eine Produktion von Studio Dan in Koproduktion mit La Strada Graz, WUK Kinderkultur und Musiktheatertage Wien.

Hendrik Otremba: Kachelbads Erbe.
Sep 18 um 19:00 – 22:00
Hendrik Otremba: Kachelbads Erbe. @ Literaturhaus Wien

Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch
Lesung: Hendrik Otremba
Moderation: Barbara Zeman
Verlag: Hoffmann und Campe Verlag

Los Angeles, Mitte der 1980er-Jahre. Der deutsche Auswanderer H. G. Kachelbad friert für das kryonische Unternehmen Exit U.S. Menschen ein, die in der Gegenwart nicht mehr leben können. Um ihn scharen sich bald ein abgehalftertes Schriftstellergenie, eine ukrainische Wissenschaftlerin, ein vietnamesischer Auftragskiller und andere Gestalten. Vom jüdischen Wien der Jahrhundertwende bis ins schwule New York der frühen 1980er-Jahre unternimmt Kachelbads Erbe eine Reise in die Vergangenheit, um über die Zukunft nachzudenken. Vor allem aber erzählt der Roman eine große Liebesgeschichte.

Hendrik Otremba, geb. 1984 im Ruhrgebiet, lebt in Berlin; Schriftsteller, bildender Künstler und Sänger der Gruppe Messer sowie Dozent für kreatives Schreiben. 2017 erschien sein Debütroman „Über uns der Schaum“ (Verbrecher Verlag).

Barbara Zeman, geb. 1981 im Burgenland, lebt in Wien, wo sie Geschichte studierte und als Journalistin u. a. für den FALTER, The Gap und Die Presse schrieb. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie mehrfach mit Aufenthalts- und Arbeitsstipendien ausgezeichnet, 2012 gewann sie den Literaturwettbewerb Wartholz. Im Frühjahr 2019 veröffentlichte sie ihr Romandebüt „Immerjahn“ bei Hoffmann und Campe.

Sep
19
Do
Es ist wieder ProtestDonnerstag!
Sep 19 um 19:00 – 22:00
Es ist wieder ProtestDonnerstag! @ REDpoint.

SANKT PÖLTEN: Der „ProtestDonnerstag“ geht in die nächste Runde und findet im REDpoint diesmal am 19. September 2019 mit CHiLL-iLL (Hip Hop) und Wendy and the Clean Up Crew (Akustik Indie-Punk) statt. Eintritt frei!

Der HipHop-Artist Sigi Gansch aka CHiLL-iLL ist seit über 15 Jahren als MC, Producer und DJ unterwegs. Aufgewachsen im südlichen St. Pölten, war er viele Jahre in Linz aktiv, um nun wieder seine Zelte in STP City aufzuschlagen. Fernab vom Mainstream, Images und dem von Medien aufgezwungenen Bild von HipHop, geht es bei CHiLL-iLL in erster Linie um Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit. Zwischen Beat-Produktionen, Output als Texter und seiner Plattensammlung, in der HipHop, Soul, Jazz oder auch Reggae seinen Platz finden, sucht er so den Ausgleich zum Alltag.

Wendy and the Clean Up Crew ist ein Ein-Frau-Projekt aus St. Pölten. Die Sängerin unterstreicht ihre Songs mit Gitarre und Ukulele. In den Texten werden Emotionen und Situationen musikalisch verarbeitet und als zupf-lastige Indie-Songs hör- und fühlbar.

Beide Acts eint eine Botschaft: Für Toleranz, Menschlichkeit & Solidarität!

Das Event-Team:
Die Rock’n’Roll Highschool, die Junge Generation St. Pölten und die FreiheitskämpferInnen haben sich zusammengetan und eine neue Konzertreihe ins Leben gerufen. Gemeinsam wollen wir der immer lauter werdenden Stimme der Zivilgesellschaft eine Bühne bieten.

Event @ Facebook

Die Dornrosen sagen Auf Wiedersehen!
Sep 19 um 19:30 – 21:30
Die Dornrosen sagen Auf Wiedersehen! @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/buehne-im-hof/">Bühne im Hof</a>

Veronika, Christine und Katharina rufen zum Grande Finale und verabschieden sich als Dornrosen von ihrem Publikum! Noch einmal heizen uns die drei Schwestern mit Hits und Highlights aus 20 Jahren und 10 Programmen ordentlich ein. Doch dann, wenn es am schönsten ist, hören die Dornrosen auf und machen einen Dornröschenschlaf. Ein fulminantes „Auf Wiedersehen!“ – aber nicht das Ende der gemeinsamen Bühnenkarriere …

„Das Ergebnis ist herrlich amüsant, unsinnig, aber auch gefühlvoll, reizt die Lachmuskeln, und schafft es, ein Wellness-Gefühl zu erzeugen …“

Ulrike Hampp-Weigand, Augsburger Allgemeine

Buchparty: Andreas Jungwirth
Sep 19 um 20:00 – 23:00
Buchparty: Andreas Jungwirth @ Tanzcafe Jenseits

Buchparty. Andreas Jungwirth stellt sein neues Buch »Wir haben keinen Kontakt mehr« vor.

Berlin, Leipzig, Wien, Zürich – David verschlägt es von einer Stadt in die nächste, mal studiert er Zoologie, dann Germanistik, hat verschiedene Jobs. Er lernt Menschen kennen und verliert sie wieder aus den Augen. Denn trotz seiner Sehnsucht nach einer festen Partnerschaft hält er es nie lange bei einem Mann aus. Die Promiskuität, der schnelle, unverbindliche Sex prägen Davids Sozialverhalten. Doch verborgen unter der Oberflächlichkeit nehmen sich Davids Abgründe immer mehr Raum, wachsen Frustration, Selbstzerstörung und Gewalt. Bis das Ventil krachend in die Luft geht.

www.editionatelier.at/titel/wir-haben-keinen-kontakt-mehr
www.tanzcafe-jenseits.com

Sep
20
Fr
Skulptur und Installation von Pauline Debrichy
Sep 20 um 19:30 – Sep 28 um 22:30
Skulptur und Installation von Pauline Debrichy @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/sonnenpark/">Sonnenpark</a>

Bereits 2015 war die ursprünglich aus Belgien stammende Künstlerin Pauline Debrichy mit einer Lichtinstallation im Sonnenpark zu Gast. Wir freuen uns, die Künstlerin und ihre Werke im Rahmen einer Einzelausstellung von 20. bis 28. September wieder im Weißen Saal begrüßen zu dürfen.

Pauline Debrichy studierte Architektur und widmete sich nach diesem Studium der Bildhauerei. Ihre Skulpturen basieren auf provokativen Interpretationen von Gebäuden und deren Veränderung durch Einflüsse der Umgebung. Fasziniert von Urbanität – sowohl historisch als auch im Jetzt betrachtet – spielt die Industrialisierung eine große Rolle in den Transformationen Debrichys. Materialien wie Metall, Beton und Neonleuchten gehören zum festen Bestandteil ihrer Arbeiten. Ihre Skulpturen und Installationen vereinen rationale, geometrische Formen der Moderne mit einem Ansatz von Poetik, welche sich aus der Fragilität und der Wirkung des Materials ergibt. Debrichy öffnet neue Perspektiven auf alltägliche sich stetig im Wandel befindliche Elemente – Licht, Struktur und äußere Einflüsse.

Vernissage: 20. August, 19:30
Finissage: 28. August, 19:30

Spratzerner Kirchenweg 81, Weißer Saal

FREIER EINTRITT!!

Herzalarm – Kabarett mit Omar Sarsam
Sep 20 um 20:00 – 22:00
Herzalarm - Kabarett mit Omar Sarsam @ Kulisse

Herzalarm – das aktuelle Kabarettprogramm von Omar Sarsam im charmanten Ambiente der Wiener Kulisse

Sep
21
Sa
Kinderspielstadt
Sep 21 um 13:30 – 17:30
Kinderspielstadt @ Domplatz St. Pölten

Eine Stadt in der Stadt ist das Konzept der Kinderspielstadt. Kinder können bei der Kinderspielstadt erfahren, was alles zu einer Stadt dazugehört: Banken, Müllabfuhr, Handwerksbetriebe, Kirchen, Einsatzorganisationen, Vereine …
Insgesamt sind über 30 Stationen an diesem Nachmittag geöffnet. U.a.: Geheime Plätze im Dom erkunden, Archäologie, Radiostation mit dem ORF, Football, Karate, Frisieren, Massieren, das Schuhmacherhandwerk, Installation, Reiten, Kinderpolizei, Theater, Theaterspielen, interkulturelles Angebot. Das gesamte Programm ist auf www.kinderspielstadt.at zu finden.

Buntes Programm beim StadtLandFluss
Sep 21 um 15:00 – 23:00

SANKT PÖLTEN: Die Bewerbung St. Pöltens als Kulturhauptstadt Europas 2024 geht in die heiße Phase. Als Lebenszeichen einer bunten und spannenden Kulturszene soll mit dem Bewerbungsbüro St. Pölten 2024 und allen St. PöltnerInnen ein gemeinsames Fest gefeiert werden. Ort des Geschehens ist die Traisenlände beim Landhausteich im Regierungsviertel.

PROGRAMM

+ Lou Asril
+ Bagage
+ Dixiefritz & The Hippolyt Stompers
+ Jotu Jeu
+ Ernest Wurm

+ Live to Express Yourself (Tanz)
+ Bettina Kerl (Lesung)
+ Puppenwerkstatt (Theater)
+ Chor Publik
+ KulturhautpSTARTgespräche
+ Sturgeons and Dragons (Performance)
+ District (Film)

Stp-DJ-Rotation:
+ Ssence
+ Benni Dossa
+ Mounir
+ Roland Stein
+ Selecta Weasel
+ Kismet

tba.

Visuals:
+ Spirit Society
+ Moving Eyes
+ Jascha Süss

Stationen – Mach mit!
+ Best trick contest – stp skate association
+ Exit Green / World Cleanup Day
+ Pflanzentauschbörse – Stattgarten
+ NDU – Urbane Akupunkturen
+ Sand-Metro-St. Pölten
+ Kletterturm und Slackline – Naturfreunde St. Pölten
+ Fährmann (Landhausteich)

Das Veranstaltungsteam freut sich auf euer Kommen!
Eintritt Frei!

[caption id="attachment_9986" align="alignleft" width="199"] TIMETABLE[/caption]

Nemesis Affair Album Release Show
Sep 21 um 19:00 – Sep 22 um 2:00
Nemesis Affair Album Release Show @ <a href="http://www.cityflyer.at/listing/die-remise/">Die Remise</a>

Nemesis Affair
Nach ihrer ersten EP und einigen Shows im In- und Ausland haben sich Nemesis Affair dem Prog/Djent verschrieben. Seither arbeiteten sie über 3 Jahren im Studio an ihrer neuen Platte. Am 21.September wird nun ihr Konzeptalbum Ethos Pathos Logos erscheinen. Man darf also gespannt sein was die Amstettner liefern werden.

Mit im Gepäck haben sie:

NILA bewegt sich gekonnt zwischen Ambient-Flächen des Postrock und Lärmwelten des Posthardcore, um dem Zuhörer eine emotionale Geschichte zu erzählen. Diesen Zugang zur Musik haben die vier Jungs aus Wien der Vorbildwirkung von Bands wie Thrice oder Arcane Roots zu verdanken, über den man sich bei den intensiven Live Performances und auch auf der derzeit veröffentlichten EP der Band überzeugen kann.

Rhinozeros Rex
65 Millionen Jahre…nachdem die Saurier von der Erdoberfläche verschluckt wurden, beschwören 6 Niederösterreicher die Auferstehung der Giganten aufs Neue. So fühlt es sich zumindest an, wenn Rhinozeros Rex live sein Unwesen treibt. Der Neuzeit-Riese stampft, wütet, packt sein Publikum und lässt es nicht mehr los.
Doch genau jene Kreuzung aus zähnefletschenden Refrains, komplexen Songstruktur-Verstrickungen und Post-Rock-Synths macht RhinozerosRex zu einer der spannendsten Bands in der österreichischen Prog-Rock-Landschaft. Aussterben? Nein danke.

WHY GOATS WHY
ist ein Newcomer StonerRock-Duo aus Amstetten/NÖ. Vor einem Jahr veröffentlichten sie ihr Selftitled Debut Album, welches auf Youtube bei einer internationalen Community großes Aufsehen und super Feedback erhielt. Danach folgte – im September 2017 – eine Tour durch Europa, mit Stationen in der Schweiz, den Niederlanden, Tschechien, Italien, der Slowakei und Deutschland. Zusätzlich spielten sie Support-Shows für u.a. Mother’s Cake, Dyse und Lausch. Seitdem sind sie viel in Österreich und den Nachbarländern unterwegs.
Live haben WHY GOATS WHY einen starken Wiedererkennungswert. Durch ihre energiegeladenen Shows schaffen sie es, bereits nach den ersten Tönen das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Zusätzlich ist auch der spezielle, prägende Sound der Band immer wieder eine Überraschung für das Publikum.
Ein richtiger Geheimtipp in der Stonerszene!

TICKETS

Vorverkauf € 13,60 zuzüglich Gebühren
ermäßigter Vorverkauf € 12,00 zuzüglich Gebühren für Volksbank Kunden via https://www.vbnoe.at/tickets
Erhältlich bei Ö-Ticket und in allen Ö-Ticket-Stellen (wie Libro, MediaMarkt und div. Trafiken)

Abendkasse € 18,00

Einlass ab: 19.00 Uhr – Beginn 20.00 Uhr