Tonträger


Ali Safari – Es reicht

Mit „Es reicht“ nehmen Beenie Flow und Ali Safari Stellung gegen Immobilienhaie. Die Kollabo mit Sheik General ist ebenfalls unter Dach und Fach und heißt „They don`t know“.


Culk – Faust

Die junge Wiener Formation Culk besticht durch die schwermütige Stimme von Sängerin Sophie Löw und die hypnotische Instrumentierung.


Sole Plane – Forms Of

Sole Plane hat mit “ Forms Of “ acht Miniaturen veröffentlicht, die dem Zuhörer trotz der komplizierten Rhythmen das Mitwippen förmlich aufzwingen.


Der Nino aus Wien – sft

Das neue Album „Der Nino aus Wien“ wurde mit Wanda-Produzent Paul Gallister aufgenommen und wird am 8. + 9. November in der Wiener Arena präsentiert.


Avec – Heaven/hell

Die inzwischen durch ganz Europa tourende Singer/ Songwriterin Avec mit Hang zur Elektronik wird auf Ö3 ebenso gerne gespielt wie auf FM4. Das schaffen nicht viele MusikerInnen.



Dynamic Drift – In Bewegung

Mit dem Album “ In Bewegung “ haben CHiLL-iLL und DaskOne als Dynamic Drift ein reifes Werk abgeliefert. Unterstützt wurden sie von The Unused Word, Supastition (us) und Kinetical.



Dorian Concept – The Nature Of …

…Imitation. Der in Wien lebende Dorian Concept taucht immer wieder im Brainfeeder-Kosmos von Mastermind Flying Lotus auf. Entsprechend eklektizistisch und konstruiert wirken seine Tracks.


Juliane Stieglitz – Dancing Alone

Die St. Pöltner Soul- und Jazzsängerin Juliane Stieglitz hat nach über zehn Jahren wieder eine CD aufgenommen. Am Freitag, den 24. August wird „Dancing Alone“ in der Seedose präsentiert.


SLUFF – Deep Blue

Die junge Wiener Lo-fi-Band SLUFF schickt mit der Single „Deep Blue“ einen ersten Vorboten des im September erscheinenden Debüt-Albums „On Debris“.



Opfekompott – Söwa gmocht

Opfekompott lässt sich in kein Korsett pressen. Das Pielachtaler Quintett wird auf der CD von einigen Gastmusikern unterstützt und bewegt sich musikalisch zwischen Blues, Folk, Rock, Volksmusik und Jazz.


Vague – Land

Die Wiener Band Vague spielt auf ihrem neuen Album mal verträumten, leichtfüßigen Indie-Pop, mal greifen die Fünf im Arrangement zu Jazz und Bossanova-Fusions.



Flox Knixx – Sama Flo

Der wortgewaltige St. Pöltner Künster rappt seine Gedanken über Kapitalismus und Schicksal, über Wut und Freundschaft zu minimalistischen Beats, in die sich ab und an ein Reggae-Rhythmus einschleicht.



Kreisky – Blitz

Ihren Ruf als übellaunigste Band der Welt werden Kreisky nach dem fünften Album abgeben müssen. Auf „Blitz“ klingt das Wiener Quartett über weite Strecken zugänglicher und poppiger.


Leyya – Sauna

Das oberösterreichische Duo Leyya („Superego“) hat soeben sein zweites Album veröffentlicht. Die Band legt ein rundum gelungenes Werk vor.