Scarabeusdream – Crescendo

Von der Bühnenpräsenz des burgenländischen Duos konnten wir uns erst kürzlich im frei.raum überzeugen. Auf Platte funktionieren die Songs von Scarabeusdream mindestens genauso gut. Nur mit Drums, Keyboards und Stimme eingespielt, oszilliert „Crescendo“ zwischen Melancholie und Kathartis.

Scarabeusdream – Crescendo
(Noise Appeal Rec.)

Werner Harauer
Folge mir

Werner Harauer

Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.
Werner Harauer
Folge mir

Letzte Artikel von Werner Harauer (Alle anzeigen)

Erzähl's weiter

Über den Autor

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen