Kultivierte Barbarei: Musik im Konzentrationslager

22-04-22-Kultivierte-Barbarei-melk
Wann:
22. April 2022 um 19:30 – 20:30
2022-04-22T19:30:00+02:00
2022-04-22T20:30:00+02:00
Wo:
Objekt 10, Birago-Kaserne
Prinzlstraße 22
3390 Melk
Kontakt:
Da sich die COVID-19 Schutzbestimmungen laufend ändern, erkundigt euch bitte vor dem Besuch der Veranstaltung, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfindet. Wir können keine Garantie für die Richtigkeit der City-Flyer Termineinträge übernehmen.

BIRAGO KASERNE: Die renommierten Nachwuchsmusiker:innen Paul Schuberth (Akkordeon) und Elisa Lapan (Saxophon) setzen sich mit einem noch wenig bekannten Kapitel der NS-Geschichte auseinander: Kultivierte Barbarei – Musik im Konzentrationslager.
Im Vortragsteil beschreibt Paul Schuberth wie Musik in den Händen der Lager-SS zum Folterinstrument mutierte, wie sie in den Vernichtungsprozess eingespannt wurde und für Täuschungsmanöver herhalten musste. Im Musikteil werden Künstler:innen gewürdigt, die in den Lagern ermordet und in die Flucht getrieben wurden bzw. deren Musik für die Zwecke der Mörder in den Lagern missbraucht wurde.
Besuch nur mit FFP2-Maske möglich.
Eintritt: 10 Euro.
Ticketreservierung unter info@melk-memorial.org

Schreib etwas dazu

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen