Lange Nacht der Museen in der ehemaligen Synagoge St. Pölten

22-10-01-Nacht-der-Museen-ehemalige-Synagoge
Wann:
1. Oktober 2022 um 18:00 – 19:00
2022-10-01T18:00:00+02:00
2022-10-01T19:00:00+02:00
Wo:
ehem. Synagoge
Dr.-Karl-Renner-Promenade 22
3100 St. Pölten
Kontakt:
Da sich die COVID-19 Schutzbestimmungen laufend ändern, erkundigt euch bitte vor dem Besuch der Veranstaltung, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfindet. Wir können keine Garantie für die Richtigkeit der City-Flyer Termineinträge übernehmen.

EHEM. SYNAGOGE: 18.00 Uhr
BEGRÜßUNG durch Landesrat Martin Eichtinger in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

18.10 Uhr
NICHT NUR IN ST. PÖLTEN. SYNAGOGEN IN DER ÖSTERREICHISCHEN GESCHICHTE Kurzvorträge von Mitgliedern des Injoest-Teams:
o Eveline Brugger: Prügel in der Synagoge. Die Eskalation eines Streits in der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde von Regensburg
o Martha Keil: Stibln und Tempel: Gebetsräume und Bethäuser in der „Zwischenzeit“ 1500-1848
o Benjamin Grilj: Bürokratie im Bet Knesset. Synagoge und staatliche Verwaltung
o Philipp Mettauer: „Thorarolle: Bestimmungsland Amerika“

19.30 Uhr JIDDISCHE LIEDER ÜBER DIE ZEIT HINAUS
Isabel Frey: Gesang, Gitarre Benjy Fox-Rosen: Gesang, Kontrabass Ivan Trenev: Akkordeon
Das bunte Programm wechselt zwischen traditionellen Liedern, „Greatest Hits“, zeitgenössischen jiddischen Liedern aus der Klezmer-Revival Bewegung sowie eigenen Vertonungen von jiddischer Poesie. Jenseits von Kitsch und Nostalgie schaffen die Musiker/innen so ein musikalisches Erlebnis, in dem Jiddisch nicht Teil einer verlorenen Welt der Vergangenheit, sondern einer lebendigen kulturellen Tradition ist.

21.30 UND 22:30 Uhr „BRUCH UND BRÜCKE. NIEDERÖSTERREICH UND ,SEINE‘ JUDEN 1922–2022“ Führung durch die Ausstellung und die ehemalige Synagoge mit Kurator Christoph Lind (Treffpunkt: Frauengalerie rechte Seite)
Nicht nur für Kinder: Mach dir einen Synagogen-Button!
Nicht nur für Erwachsene: Orientalische Köstlichkeiten von Lorenz famos!

Schreib etwas dazu

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen