Oona Doherty: „Navy Blue“

22-11-11-Oona-Doherty-festspielhaus
Wann:
11. November 2022 um 19:30 – 21:30
2022-11-11T19:30:00+01:00
2022-11-11T21:30:00+01:00
Wo:
Festspielhaus St. Pölten
Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
Kontakt:
Da sich die COVID-19 Schutzbestimmungen laufend ändern, erkundigt euch bitte vor dem Besuch der Veranstaltung, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfindet. Wir können keine Garantie für die Richtigkeit der City-Flyer Termineinträge übernehmen.

FESTSPIELHAUS: 🥳🇦🇹🥳 Österreich-Premiere 🥳🇦🇹🥳
OONA DOHERTY:
„Navy Blue“
Tanz

„Ihre Performances gehen auf direktem Weg ans Eingemachte“, schreibt Michael Seaver über die Arbeiten von Oona Doherty im Magazin tanz. Die junge Choreografin aus Belfast machte mit „Hard to be Soft – A Belfast Prayer“ und „Hope Hunt“, für die sie 2021 den Silbernen Löwen bei der Tanzbiennale in Venedig gewann, international auf sich aufmerksam. Ihre sozialkritischen Stücke rücken gesellschaftliche Ungleichheit, soziale Klassen und Geschlechterrollen in den Fokus. Dabei greift Doherty auf eine Bewegungssprache zurück, die sich aus Tanz und Theater speist und zweierlei vermag: zugleich rau und poetisch zu sein. Ihre inhaltliche Auseinandersetzung setzt die aufstrebende Nachwuchskünstlerin, die unter anderen Wayne McGregor unter seine Fittiche nahm, in ihrer neuen Kreation Navy Blue fort. Darin spielt sie verschiedenste Assoziationen mit dem namengebenden Marineblau durch – von der Farbe über Schmerz und Einsamkeit über den Blaumann als Symbol der Arbeiterklasse bis hin zu Reflexionen über strukturelle Ausbeutung von Arbeitskräften und Natur. Mit zwölf Tänzer:innen inszeniert Oona Doherty ein intensives Tanzstück, das den Diskurs über brennende Themen unserer Gesellschaft in Gang setzt.

Info & Tickets
☎️ +43 2742/90 80 80 600
📧 karten@festspielhaus.at
🌐 www.festspielhaus.at

Foto © Luca Truffarelli

Schreib etwas dazu

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen