Saïdo Lehlouh: „Wild Cat“

22-10-29-Wild-Cat-festspielhaus
Wann:
29. Oktober 2022 um 19:30 – 21:30
2022-10-29T19:30:00+02:00
2022-10-29T21:30:00+02:00
Wo:
Festspielhaus St. Pölten
Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
Kontakt:
Da sich die COVID-19 Schutzbestimmungen laufend ändern, erkundigt euch bitte vor dem Besuch der Veranstaltung, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfindet. Wir können keine Garantie für die Richtigkeit der City-Flyer Termineinträge übernehmen.

FESTSPIELHAUS: 🥳🇦🇹🥳 Österreich-Premiere 🥳🇦🇹🥳
SAÏDO LEHLOUH:
„Wild Cat“
Tanz/Hip-Hop

Sieben Silhouetten bewegen sich im Zwielicht einer Bühne: geschmeidig, präzise und mit einer Finesse, die an Katzen erinnert, wie sie nachts auf den Dächern einer Stadt umherstreifen. Mit seinem choreografischen Debüt „Wild Cat“ zollt Saïdo Lehlouh der Pariser B-Boying-Szene Tribut, die zur Mitte der 1990er-Jahre eine neue, raffinierte Vision des Hip-Hop vorlegte und Tänzer:innen auf der ganzen Welt beeinflusste. Dabei bricht der junge französische Choreograf mit stereotypen Vorstellungen von Maskulinität und erschließt mit seinem ausschließlich männlichen Ensemble ein unerwartet weiches, fließendes Bewegungsvokabular. Lehlouh, dessen Stil stets nach einer Aufrichtigkeit der Geste sucht, ist seit seinem 15. Lebensjahr Teil der Hip-Hop-Community und blickt auf lange Jahre in der Street-Performance zurück. 2015 gründete er mit Johanna Faye die Compagnie Black Sheep. Sein Stück „Wild Cat“, das sich seit seiner Uraufführung im Jahr 2018 ständig weiterentwickelt, arbeitet mit Elementen der Improvisation, mit denen Lehlouh Raum für echten individuellen Ausdruck schafft. Ein urbanes Tanzstück, das die Poesie des flüchtigen Augenblicks feiert.

📺 Trailer

Info & Tickets
☎️ +43 2742/90 80 80 600
📧 karten@festspielhaus.at
🌐 www.festspielhaus.at

Foto © Kévin Le

Schreib etwas dazu

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen