Sidi Larbi Cherkaoui: Vlaemsch (chez moi)

22-10-07-Sidi-Larbi-Cherkaoui-festspielhaus
Foto © Filip Van Roe
Wann:
7. Oktober 2022 um 19:30 – 21:30
2022-10-07T19:30:00+02:00
2022-10-07T21:30:00+02:00
Wo:
Festspielhaus St. Pölten
Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
Kontakt:
Da sich die COVID-19 Schutzbestimmungen laufend ändern, erkundigt euch bitte vor dem Besuch der Veranstaltung, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfindet. Wir können keine Garantie für die Richtigkeit der City-Flyer Termineinträge übernehmen.

FESTSPIELHAUS: Am 7. Oktober 2022 präsentieren Choreograf Sidi Larbi Cherkaoui und sein Ensemble Eastman den ersten Teil seines neuen Diptychons.
Wir verlosen 1×2 Freikarten! (siehe unten)

Kosmopolit, Brückenbauer, Chamäleon: Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Choreograf vermag Sidi Larbi Cherkaoui einen pulsierenden Kosmos aus Kulturen und Kunstformen zu vereinen und von Mal zu Mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Den im mehrsprachigen Belgien geborenen und aufgewachsenen Sohn einer flämischen Mutter und eines marokkanischen Vaters treibt seit jeher die Frage nach den eigenen Wurzeln um.

In „Vlaemsch (chez moi)“, dem ersten Teil seines neuen Diptychons, setzt sich Cherkaoui mit dem kulturellen Erbe Flanderns auf persönlich-autobiografischer wie öffentlich-gesellschaftlicher Ebene auseinander: „Geografisch gesehen ist Flandern eine Kreuzung von Eindrücken. Als eine Art Zwischenfigur hat es mit allen möglichen Formen von Identität zu tun.“ Mit dem bildenden Künstler Hans Op de Beeck, dem Antwerpener Modedesigner Jan-Jan Van Essche sowie dem renommierten Lautenspieler Floris de Rycker und dessen Ensemble Ratas del viejo Mundo geht Cherkaoui der gemeinsamen Herkunft nach. Mit ihren jeweils eigenen künstlerischen Handschriften erforschen die vier zeitgenössischen „flämischen Meister“ die tief liegenden Schichten des flachen Landes, die sie von der Gegenwart bis ins 15. Jahrhundert führen, als Flandern für seine lebendige, innovative Kunstszene weltweit Ruhm erlangte.

Ihnen gegenüber steht ein internationales Ensemble aus Tänzer:innen und Schauspieler:innen, das in die Mythen der flämischen Kultur eintaucht. Im Gewirr der kulturellen Wurzeln offenbaren sich nach und nach Fragen, die mehr denn je Gegenstand hitziger Debatten geworden sind: Wie kann man seine Kultur mit anderen teilen, ohne gleich in die Fallen von Annexion oder unrechtmäßiger Aneignung zu tappen? Welche Werte können wir als Individuen, Bürger:innen und Gesellschaften noch wertschätzen?

Sidi Larbi Cherkaoui Konzept, Regie und Choreografie
Hans Op de Beeck Bühne
Jan-Jan Van Essche Kostüme
Floris de Rycker Musikalische Leitung
Ratas del viejo Mundo Live-Musik
Eastman Tanz

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen! Du musst eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können!

You do not have access to this post. Noch nicht registriert? Registriere dich! Es dauert nur eine Minute.

Registriere dich!

Gib deinen Vornamen ein
Gib deinen Nachnamen ein.
Wähle einen Benutzernamen
Gib eine gültige Email Adresse ein.
Das Passwort muss mindesten 7 Zeichen lang sein.
Das Passwort muss mindesten 7 Zeichen lang sein.
Einverständniserklärung

Schreib etwas dazu

Claudia Zawadil
DI (FH); beim City-Flyer seit März 2002, schreibt Buchrezensionen und Ankündigungen und fotografiert gelegentlich bei diversen Events. Ebenso ist sie Radiomoderatorin (BlackXplosion), Arthouse Cinema-Fan und Vinyl-Lover.

Einen Kommentar hinterlassen