Anne Serre – Im Herzen eines goldenen Sommers

 

 

 

 

 

 

 

Diese zauberhafte Sammlung von Erzählungen der französischen Literatin vereint Leichtigkeit und Freunde ebenso wie Traurigkeit und Zorn und lässt einem auch nach dem Lesen nicht so schnell los.

Dem Berliner Berenberg Verlag ist es zu verdanken, dass endlich auch ein Werk der französischen Schriftstellerin Anne Serre auf Deutsch erschienen ist. Das Buch vereint etwas mehr als dreißig Erzählungen, welche einmal von Leichtigkeit und Freunde, dann wieder von Traurigkeit, Zorn und auch Tod erfüllt sind.

Meist sind die Geschichten, die uns in unterschiedliche Länder, wie etwa Großbritannien oder Italien, reisen lassen, geheimnisvoll und ihr Verlauf unvorhersehbar. So liegt es an uns Lesenden, ihr Ende selbst zu ersinnen.

In „Das ist eine Hypothese“ begegnen wir einem untypischen Mordgesellen, für den das „Schlingen legen“ ebenso eine Tätigkeit wie sich waschen, trinken oder essen ist. Eine Tochter führt in „Papa ist zurück“ ein Gespräch mit ihrem verstorbenen Vater, der plötzlich wieder im Wohnzimmer Platz nimmt und sein erwachsenes Kind mit den ungewohnten Worten „Ich bin`s, mein Vögelchen“ begrüßt. Bei „Mit einem Lächeln“ kommen die Fans von Sherlock Holmes auf ihre Kosten, wenn aus der Sicht von Dr. Watsons über einen kaltblütigen Mordfall berichtet wird.

Besonders an diesem Buch ist auch, dass viele der Erzählungen mit dem Anfangssatz aus einem der Bücher von Serres persönlicher Bibliothek beginnen, am Ende ihres Bandes listet sie die jeweiligen VerfasserInnen mit Buchtitel auf. Zu den Literaten gehören unter anderem Wedekind, Dostojewski, Joyce und Böll.

Wer Kurzgeschichten liebt, die nicht immer ihr ganzes Geheimnis preisgeben, dem sei dieser Band sehr zu empfehlen. Die 1960 in Bordeaux geborene Anne Serre wurde 2020 für „Im Herzen eines goldenen Sommers“ sehr verdient mit dem „Prix Goncourt de la Nouvelle“ ausgezeichnet.

Anne Serre
Im Herzen eines goldenen Sommers
Roman | Berenberg, 2022
120 Seiten | € 24,70

Claudia Zawadil
Folge mir
Letzte Artikel von Claudia Zawadil (Alle anzeigen)

Schreib etwas dazu

Claudia Zawadil
DI (FH); beim City-Flyer seit März 2002, schreibt Buchrezensionen und Ankündigungen und fotografiert gelegentlich bei diversen Events. Ebenso ist sie Radiomoderatorin (BlackXplosion), Arthouse Cinema-Fan und Vinyl-Lover.

City-Flyer – die Stadt bei Tag und Nacht Foren Anne Serre – Im Herzen eines goldenen Sommers

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #30273 Likes: 0
      miss_marple
      Verwalter
      3 Likes

        Wenn dir der Eintrag „Anne Serre – Im Herzen eines goldenen Sommers“ von miss_marple gefallen hat, gib ihm ein „Like“. Wenn du mehr über den Autor erfahren willst, so klicke auf sein Profil. Wenn du etwas ergänzen willst, LOG DICH EIN und schreib einen Kommentar.

    Ansicht von 0 Antwort-Themen
    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.