Terminauswahl Test

Jul
1
Mi
Dauerausstellung Geschichte
Jul 1 2020 um 17:37 – Jul 1 2025 um 18:37
Dauerausstellung Geschichte @ Museum NÖ

MUSEUM NÖ:

1.000 Jahre an einem Tag oder 10.000 Jahre in einer Stunde, Sie bestimmen das Tempo nach persönlichen Interessen. In aller Kürze die wichtigsten Ereignisse überfliegen oder gezielt in einzelne Themenbereiche eintauchen, beeindruckende Exponate betrachten oder gleich eines der vielfältigen Vermittlungsangebote ausprobieren: Interaktive Stationen, Besucherforen oder einen Workshop zu aktuellen Themen.

Die Dauerausstellung ist das Kernstück des Hauses der Geschichte. Sie präsentiert Geschichte spannend, zeitgemäß und stellt Bezug zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen her. Laufend fließen neue Forschungsergebnisse in die Präsentation ein.

Die Dauerausstellung ist nicht nach Epochen gegliedert, sondern nach Themen und Fragen. Wie wurden Territorien besiedelt und verwaltet? Sind Ein- und Auswanderung nur Phänomene der Gegenwart? Wie gewinnen Personen und Gruppen Macht über andere? Wie entsteht das Zusammengehörigkeitsgefühl von Gruppen, Regionen und Nationen? Welche technischen Erfindungen haben in den letzten Jahrhunderten Gesellschaft und Umwelt verändert?

Im letzten Drittel des Rundgangs werden politische Konflikte und Exzesse totalitärer Gewalt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts thematisiert. Aber auch die bedeutenden technischen, sozialen und politischen Entwicklungen seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Mit einem Blick auf die nähere Zukunft des gemeinsamen europäischen Raumes und die Rolle Niederösterreichs und Österreichs endet der Rundgang.

Okt
9
Sa
Wildnis Stadt
Okt 9 2021 um 9:00 – Feb 12 2023 um 17:00
Wildnis Stadt @ Museum NÖ

MUSEUM NÖ: Asphalt, Beton, dichtes Straßennetz, hohe Gebäude und viele Menschen – ein Umfeld, das keine pflanzliche und tierische Vielfalt vermuten lässt. Zumindest nicht auf den ersten Blick!

Städte gehören in Mitteleuropa zu den artenreichsten Räumen, auch wenn die Bedingungen nicht optimal sind. Ihre besondere Bedeutung für die Förderung biologischer Artenvielfalt gilt es zu erhalten, denn Städte bieten vielfältige, wertvolle Lebensraumelemente und Strukturen. Diese erlebbare Stadtnatur bereichert auch das Leben in der Stadt und fördert die Lebensqualität. Wächst eine Stadt, dann steigt auch der Wert der Grünanlagen und Naturflächen.

Die Ausstellung bietet eine interessante, abwechslungsreiche und inspirierende Expedition durch die Wildnis Stadt und zeigt, mit wem wir uns die Stadt teilen sowie wie wir am besten mit unseren tierischen Nachbarn umgehen.

Kurator: Ronald Lintner

Feb
26
Sa
Wider die Macht
Feb 26 2022 um 9:00 – Jan 15 2023 um 17:00
Wider die Macht @ Museum NÖ

MUSEUM NÖ: Die Kunstsammlung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes
Sonderausstellung im Haus der Geschichte

Über 150 Grafiken, Zeichnungen und Ölgemälde besitzt das DÖW. In unserer Ausstellung werden sie erstmals umfassend präsentiert. Sie erzählen von Widerstand, Krieg und Verfolgung zwischen 1934 und 1945. Es sind Bilder vom Leben und Sterben in Lagern, von Gewalt gegen Regimegegner, Juden und Roma, aber auch Bilder vom Kampf gegen Nationalsozialismus und Faschismus.

Die Ausstellung gliedert sich in einen chronologischen und in einen thematischen Teil. Im ersten Teil wird anhand beispielhafter Biografien und Kunstwerke von den verschiedenen Formen des Widerstandes berichtet: Vom Bürgerkrieg in Spanien über die Résistance in Frankreich, in der zahlreiche Österreicher*innen aktiv waren, bis zum militärischen Widerstand am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Im zweiten Teil zeigt die Ausstellung, wie die Überlebenden nach 1945 ihre Erinnerungen auf unterschiedliche künstlerische Weise verarbeiten. Manche dokumentieren ihre traumatischen Erfahrungen in drastischen Darstellungen, andere verwandeln sie in abstrakte Formen – und wiederum andere wollen mit ihren Bildern künftige Generationen warnen, dass sich die Geschichte nicht wiederhole.

In Kooperation mit dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (www.doew.at)

Sujet: Carry Hauser, Ohne Titel, 1969, DÖW, Foto: C. Fuchs, © Bildrecht Wien, 2022

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag, Feiertage 9:00 – 17:00 Uhr
Montag (außer Feiertag) geschlossen
Schulklassen nach Voranmeldung ab 8:00 Uhr

Apr
28
Do
Welch‘ Theater! 202 Jahre Theater St. Pölten
Apr 28 um 10:00 – Nov 6 um 17:00
Welch' Theater! 202 Jahre Theater St. Pölten @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Die Geschichte des Theaters in St. Pölten, seiner Förderer und Künstler erzählt die temporäre Ausstellung „Welch‘ Theater!202 Jahre Theater St. Pölten“
Das Stadtmuseum St. Pölten lädt 2 Jahre nach dem 200 Jahr Jubiläum des Theaters am Rathausplatz in St. Pölten zu einer großen Sonderausstellung. Vorhang auf für die Theaterfreunde der Stadt! Für die Ausstellung „Welch Theater!“ wurden zahlreiche Fragmente der Geschichte des Stadttheaters mit Theateraktien, Quittungen, Plakaten, Theaterzetteln, Fotografien, Entwürfen und Büchern aus dem Stadtarchiv geholt. Die Objekte erzählen von der Idee eines ortsfesten Theaters und vom kulturellen Bedürfnis der St. Pöltner Bürger und BürgerInnen ab dem Jahr 1820.
Eine Dokumentation über Nikolaus Habjans „Die Blendung“ am Landestheater erlaubt exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Momente der Kontemplation, vor und während eines Auftritts, hat der Schauspieler Tilman Rose mit seinem Fotoapparat eingefangen und zeigt sie erstmals in einem Museum.

© Arman Kalteis

Mai
6
Fr
Bruch und Brücke. Niederösterreich und „seine“ Juden 1922–2022.
Mai 6 um 14:00 – Okt 1 um 19:00
Bruch und Brücke. Niederösterreich und „seine“ Juden 1922–2022. @ ehem. Synagoge

EHEM. SYNAGOGE: „Wir wären nicht hier, wenn es Euch Historiker nicht gäbe!“, sagte Karin Rivollet (Genf), Enkelin der in der Shoah ermordeten St. Pöltner Hermann und Irma Löw anlässlich eines Besuchs im Haus der Geschichte im Museum NÖ im Oktober 2021. Anhand ihrer Familie stellt „Bruch und Brücke“ die letzten 100 Jahre aus jüdischer Perspektive dar. Zehn Stationen bringen einerseits das Wirken vieler Jüdinnen und Juden für ihre Heimatgemeinden und den brutalen Bruch durch Vertreibung und Ermordung näher. Andererseits zeigen sie den vorsichtigen Brückenschlag zwischen den Vertriebenen und Nachkommen und ihren Herkunftsorten, den das Land NÖ durch seine Förderung von Forschung zur jüdischen Geschichte und von Zeichen der Gedenkkultur ermöglicht. Karin Rivollet und ihre Schwester Nina Moldauer werden bei der Eröffnung sprechen.
Das musikalische Begleitprogramm ist selbst eine Brücke: ausgewählte Sätze aus Cello-Sonaten von Hans Gál, geboren 1890 in Brunn am Gebirge, 1938 nach England geflüchtet und 1987 in Edinburgh gestorben. Wie so viele andere wurde er nicht nach Österreich zurückgerufen, erst ab den 1970er Jahren erhielt er von der Republik Österreich hohe Auszeichnungen. Es spielt Taner Türker (St. Pölten).

Idee: Martha Keil | Kurator: Christoph Lind | Gestaltung: Renate Stockreiter
Öffnungszeiten: 6. Mai–1. Oktober 2022, Fr–So, 14.00–19.00.
Aktuelle Informationen und Schließtage: http://www.injoest.ac.at/de/aktuelles
Anmeldungen für Besuche außerhalb der Öffnungszeiten: office@injoest.ac.at

Mai
24
Di
„Niederösterreich & Wien – Szenen einer Ehe“
Mai 24 2022 um 9:00 – Feb 5 2023 um 17:00
"Niederösterreich & Wien - Szenen einer Ehe" @ Museum NÖ

MUSEUM NÖ: Ein audiogeführter Rundgang durch das Museum Niederösterreich – 22 Szenen aus der gemeinsamen Geschichte von Wien und Niederösterreich.

Anlässlich der Trennung Niederösterreichs von Wien im Jahre 1922 werden Objekte vorgestellt, die mit der langen gemeinsamen Geschichte der beiden Bundesländer zu tun haben.

Im Oktober 1920 beschließt die Nationalversammlung die heute noch geltende Bundesverfassung. Aus dieser geht hervor, dass Wien und Niederösterreich fortan getrennte Wege beschreiten.

Am 29. Dezember 1921 kann das Trennungsgesetz vom Wiener und Niederösterreichischen Landtag unterfertigt werden, ab 1. Jänner 1922 gelten Stadt und Land als eigenständige Bundesländer. Der Sitz der Niederösterreichischen Landesregierung verbleibt vorerst in Wien.

Ab 1986 ist Wien nicht länger die Hauptstadt zweier Bundesländer: Niederösterreich bekommt mit St. Pölten endlich eine eigene Hauptstadt auf eigenem Territorium. Doch erst 1997 wird der Sitz des Niederösterreichischen Landtags von der Wiener Herrengasse nach St. Pölten verlegt.

Der Rundgang durch die Ausstellung erforscht anhand von 22 Exponaten mit Audiostationen die Szenen einer „Ehe“ vor und nach der Scheidung.

Niederösterreich & Wien – Szenen einer Ehe
25.5.2022–5.2.2023

Di bis So, Feiertage 9:00 – 17:00 Uhr
Mo (exkl. Feiertage) geschlossen

Jun
1
Mi
Christian Ludwig Attersee – Gralstunde
Jun 1 um 10:00 – Aug 21 um 17:00
Christian Ludwig Attersee - Gralstunde @ NÖDOK – Dokumentationszentrum für moderne Kunst

NÖDOK: „Die Alphabete des Alltags zu erneuern und anders zu ufern wird zur Pflicht, das Jetzt zeigt sich als freieste Form“, aus „Mein Lied der Erde“ am Cover des Ausstellungskatalog zur derzeit laufenden Werkschau GRALSTUNDE von Christian Ludwig Attersee im NÖ DOK. Ruhe und viel Raum, um in Attersees Werke einzutauchen.
Der Ausstellungskatalog zeigt eine Werkauswahl der letzten 30 Jahre und ist um €25,- an der Museumskasse des Stadtmuseums St. Pölten erhältlich.
Mi-So 10 – 17 Uhr bei gratis Eintritt!
Foto (c) M. Luef

Jun
30
Do
Mang & Kunit – Resonanzen
Jun 30 um 8:00 – Aug 28 um 18:00
Mang & Kunit - Resonanzen @ Ausstellungsbrücke

AUSSTELLUNGSBRÜCKE: Die in Niederösterreich lebenden Künstlerinnen Sarah Iris Mang und Lisa Kunit gehen in Resonanz. Zueinander. Mit dem Ort. Mit dem Publikum. Ein Bereich der Ausstellung ist der Monotypie als gemeinsamer Ausgangspunkt und als resonantes Feld gewidmet. In den weiteren Bereichen zeigen die beiden Künstlerinnen ihr Werk: Sarah Iris Mang tastbare und raumbezogene Zeichnungen, Lisa Kunit Malereien.

OPEN AIR KINO AM RATHAUSPLATZ St. Pölten
Jun 30 um 21:00 – Aug 28 um 23:00
OPEN AIR KINO AM RATHAUSPLATZ St. Pölten @ Rathausplatz St. Pölten

RATHAUSPLATZ ST. PÖLTEN: Mit Cinema Paradiso den Urlaub in der St. Pöltener Innenstadt genießen! Direkt vor dem Kino, am großen Rathausplatz, gibt es im Open Air Kino jeden Tag exklusive Österreich-Premieren neuer Filme, Publikumslieblinge und 18 Live-Events. Dazu ein frisches Popcorn und ein kühles Getränk von der Cinema Bar und den Sommer im Herzen Niederösterreichs genießen!

Eintritt Filme: 8,50 EUR, Cinema Paradiso Card 7,80 EUR
Täglicher Spielbetrieb, Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit,
bei Schlechtwetter Film im Kino ab ca. 21.30 Uhr

Die ersten Filme und Events stehen bereits fest:

30.06.2022, 21:00, LIVE
Film-Party: Mamma Mia! im Open Air Kino

01.07.2022, 20:30, LIVE: KONZERT
Granada

07.07.2022, 20:30, LIVE: LESUNG
Peter Simonischek und die Österreichischen Salonis…

13.07.2022, 19:00, FILM
Namasté Sommer Special – Yoga, Film +Schmankerl

17.07.2022, 20:30 LIVE: LESUNG
Molden, Soyka, Wirth „schdean“ – in Memoriam Willi…

28.07.2022, 20:30 LIVE: KONZERT
Der Nino aus Wien

03.08.2022, 20:00, LIVE: LESUNG
Open Air Kino: Tagebuchslam

04.08.2022, 20:30, LIVE: LESUNG
Wolf Haas – Lesung im Open Air Kino

11.08.2022, 20:30, LIVE: KONZERT
Steaming Satellites

Jul
1
Fr
Novi Dom – Bosnische Flüchtlinge in St. Pölten 1992 – 2022
Jul 1 um 19:24 – Okt 9 um 20:24
Novi Dom – Bosnische Flüchtlinge in St. Pölten 1992 - 2022 @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: NOVI DOM ist allen bosnischen Flüchtlingen gewidmet, die 1992 aus ihrer Heimat fliehen mussten und in St. Pölten ein neues Leben angefangen haben. Ein Fest mit Fotografien und Erinnerungsstücken von Jasmina Dzanic, Austausch und nettem Beisammensein.

Jul
9
Sa
TRAISMAUER KULTURSOMMER
Jul 9 um 20:00 – Sep 9 um 22:00
TRAISMAUER KULTURSOMMER @ diverse Locations

TRAISMAUER: 2022 erwartet Sie wieder ein unterhaltsamer und abwechslungsreicher Kultursommer im Schloss Traismauer und in der Fine Art Galerie. Der Kultursommer holt Künstlerinnen und Künstler aus Österreich auf die heimische Bühne im eindrucksvollen und intimen Rahmen des Schloss Traismauer. Die Veranstaltungsreihe wird wie gewohnt mit dem Abend in der Fine Art Galerie (10er Haus) im wunderschönen Ambiente abgeschlossen.

CF-Termin: 9.7.22, 20:00 Uhr, Schloss Traismauer: 5/8erl in Ehr’n
CF-Termin: 16.7.22, 20:00 Uhr, Schloss Traismauer: Poxrucker Sisters
CF-Termin: 30.7.22, 20:00 Uhr, Schloss Traismauer: The KUH Trio
CF-Termin: 13.8.22, 20:00 Uhr, Schloss Traismauer: Tricky Niki
CF-Termin: 27.8.22, 20:00 Uhr, Schloss Traismauer: Gospel & More
CF-Termin: 9.9.22, 19:00 Uhr, Fine Art Galerie: MONIA & Band

TICKETS & Reservierungen
Alle Tickets können ab sofort über die Tourismusinfo Traismauer reserviert (tourismusinfo@schloss-traismauer.at) oder über den Webshop der WeinArtZone im Schloss Traismauer bestellt werden. Auch bei der Trafik Poyntner am Kreisverkehr (beim Spar) in Traismauer sind die Tickets ab Anfang Dezember erhältlich. Aller guten Dinge sind drei – deshalb gibt es die Veranstaltungen in diesem Jahr erstmals auch im Abo. Weitere Informationen dazu finden Sie ein Stück weiter unten.

Jul
14
Do
Best Of 2022 – der New Design University in der Rathausgalerie
Jul 14 um 8:00 – Sep 1 um 15:30
Best Of 2022 - der New Design University in der Rathausgalerie @ Rathausgalerie St. Pölten

RATHAUSGALERIE ST. PÖLTEN: Sonderausstellung

Die New Design University St. Pölten (NDU) präsentiert die besten Abschluss- und Projektarbeiten des akademischen Jahres 2021/2022 in der Rathausgalerie!
Die Ausstellung ist geöffnet ab 14. Juli 2022 Mo bis Do: 8 – 11.30 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr, Fr 8 – 12 Uhr

Jul
20
Mi
MENSCHENBILDER 2022
Jul 20 um 9:44 – Aug 18 um 10:44

Ein Ausstellungsprojekt im öffentlichen Raum!
Nach der erfolgreichen Ausstellung am Ratzersorfer See im Sommer 2020 kehrt die Fotoausstellung „Menschenbilder“ nach St. Pölten zurück.
Die Niederösterreichischen Berufsfotograf*innen werden ihre besten „Menschenbilder“ großformatig, auf Steinbänken montiert, präsentieren. Flanieren und in Ruhe die Eindrücke der Bilder auf sich wirken lassen.

(C) Christian Schörg – Fotoatelier

22-08-18-menschenbilder-flyer-ratzersdorfer-see

Aug
9
Di
Neue Freundschaften – Sommerprogamm der Tangente St. Pölten
Aug 9 um 11:00 – Aug 20 um 22:55
Neue Freundschaften – Sommerprogamm der Tangente St. Pölten @ Kulturheim Nord

KULTURHEIM NORD: 𝗪𝗼𝗿𝗸𝘀𝗵𝗼𝗽𝘀 & 𝗕𝗹𝗼𝗰𝗸-𝗣𝗮𝗿𝘁𝘆
𝗧𝗮𝗻𝗴𝗲𝗻𝘁𝗲 𝗦𝘁. 𝗣𝗼̈𝗹𝘁𝗲𝗻 – 𝗙𝗲𝘀𝘁𝗶𝘃𝗮𝗹 𝗳𝘂̈𝗿 𝗚𝗲𝗴𝗲𝗻𝘄𝗮𝗿𝘁𝘀𝗸𝘂𝗹𝘁𝘂𝗿
▪️ 9.–20.8.2022
▪️ Kulturheim Nord, Matthias Corvinus-Straße 5, 3100 St. Pölten

Wir laden herzlich zur ersten Veranstaltungsreihe der Tangente St. Pölten. Unter dem Titel „Neue Freundschaften“ verwandeln wir das Kulturheim Nord in St. Pölten in ein lebendiges Nachbarschaftszentrum! Geboten werden jede Menge Workshops. Am Schluss feiern wir gemeinsam bei einer großen Block-Party!
Die Künstler*innen Luca Manuel Kieser, Marija Šabanovic, Nina Sandino und Soulcat E-Phife gestalten Workshops zu Literatur, Fotografie, Textilien, Tanz und Rap-Musik. Das Programm richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.
Wenn nicht anders angegeben finden die Workshops im Kulturheim Nord statt.
Anmeldung zu den Workshops bis 1.8.2022 an stadtprojekte@tangente-st-poelten.at.
Das Detailprogramm findet ihr im digitalen Folder auf www.tangente-st-poelten.at
Das Sommerprogramm „Neue Freundschaften“ ist das erste TangenteStadtprojekt.

⬛ 𝗪𝗮𝘀 𝘀𝗶𝗻𝗱 𝗱𝗶𝗲 𝗧𝗮𝗻𝗴𝗲𝗻𝘁𝗲𝗦𝘁𝗮𝗱𝘁𝗽𝗿𝗼𝗷𝗲𝗸𝘁𝗲?
Die TangenteStadtprojekte sind ein Teil des neuen Festivals Tangente St. Pölten – Festival für Gegenwartskultur, das 2024 stattfindet. Bereits vor Festivalstart werden Angebote geschaffen, die sich an ein vielfältiges Publikum aus St. Pölten richten. Neue Begegnungen zwischen Künstler*innen und Bewohner*innen, überregionalen und lokalen Akteur*innen entstehen. Die Menschen vor Ort haben so die Möglichkeit, sich aktiv in das Festivalgeschehen der Tangente St. Pölten einzubringen. Magdalena Chowaniec und Muhammet Ali Baş sind die Kurator*innen der Stadtprojekte und in St. Pölten unterwegs, um sich mit den Bürger*innen zu verbinden.

⬛ 𝗗𝗮𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺
𝗪𝗶𝗲 𝗯𝗲𝘀𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲 𝗶𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗠𝗲𝗻𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻?
Schreibworkshop mit Luca Manuel Kieser
Für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene
Fr, 12.8., Di, 16.8. & Do, 18.8.2022, 17.00–20.00 Uhr
𝗠𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗙𝗼𝘁𝗼𝘀, 𝗺𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗚𝗲𝘀𝗰𝗵𝗶𝗰𝗵𝘁𝗲𝗻
Fotoworkshop mit Marija Šabanović
Für Mädchen* und junge Frauen* von 14 bis 24 Jahren
Mi, 10.8. bis Sa, 13.8.2022, 11.00–13.00 Uhr
𝗪𝗼𝗵𝗲𝗿 𝗸𝗼𝗺𝗺𝘁 𝗺𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗞𝗹𝗲𝗶𝗱𝘂𝗻𝗴?
Textilien und Bewegung mit Nina Sandino
Für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene
Mi, 10.8. & Do, 11.8., 15.00–19.00 Uhr
Mi, 17.8., Do, 18.8. & Fr, 19.8.2022, 16.00–19.00 Uhr
𝗛𝗲𝘆, 𝗵𝗼̈𝗿 𝗺𝗶𝗿 𝘇𝘂!
Rap und Songwriting mit Soulcat E-Phife
Für alle von 14 bis 24 Jahren
Di, 16.8., Mi, 17.8. & Do, 18.8.2022, 15.00–18.00 Uhr
Jugendzentrum Steppenwolf

⬛ 𝗥𝗮𝗵𝗺𝗲𝗻𝗽𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺
𝗞𝗼𝗰𝗵𝘄𝗼𝗿𝗸𝘀𝗵𝗼𝗽
Persische, Arabische und Szechuan Küche mit lokalen Expertinnen und Christoph Gurk, künstlerischer Leiter der Tangente St. Pölten
So, 14.8.2022, 16.00-20.00 Uhr
Vorgeschlagener Spendenbeitrag: 20 €
𝗕𝗶𝗴 𝗳𝗿𝗶𝗲𝗻𝗱𝗹𝘆 𝗚𝗶𝗮𝗻𝘁𝘀
Führung zu Naturdenkmälern mit dem Verein Green Steps
Fr, 12.8., Sa, 13.8. & So, 14.8.2022, 14.00–17.00 Uhr
𝗕𝗼𝗼𝗴𝗶𝗲 𝗪𝗼𝗼𝗴𝗶𝗲
Tanzworkshop mit Reinhard Bauer
Mi, 10.8. & Mi, 17.8.2022, 19.00–21.00 Uhr
𝗧𝗮𝗻𝘇𝗲𝗻 𝗶𝗺 𝗣𝗮𝗿𝗸
Für Kinder ab 7 Jahren
Sa, 13.8.2022, 10.00–11.30 Uhr
Sturm 19 Park
𝗩𝗼𝗴𝘂𝗶𝗻𝗴 𝗶𝗺 𝗣𝗮𝗿𝗸
Tanzworkshop
Für alle ab 13 Jahren
Sa, 13.8.2022, 18.00–20.00 Uhr
Sturm 19 Park
𝗙𝗿𝗮𝘂𝗲𝗻* 𝗢𝗽𝗲𝗻 𝗦𝗽𝗮𝗰𝗲
Tanz und Gespräche
Für Frauen*
Di, 16.8., Mi, 17.8. & Do, 18.8.2022, 09.30–13.00 Uhr

⬛ 𝗕𝗹𝗼𝗰𝗸-𝗣𝗮𝗿𝘁𝘆
Sa, 20.8.2022, 15.00–22.00 Uhr
Wir laden Nachbar*innen, Workshop-Teilnehmer*innen und Künstler*innen zur gemeinsamen Block-Party ein! Bei kulinarischen Angeboten, Kinderprogramm, DJs und Live-Acts feiern wir im Kulturheim Nord am 20.8.2022 „Neue Freundschaften“. Mitwirkende und Künstler*innen präsentieren ihre Ergebnisse aus den Workshops mit Literatur, Fotografie, Textilien, Tanz und Musik. Wir freuen uns darauf, mit euch vom Nachmittag in den Abend zu tanzen!

Aug
14
So
70 Jahre Lj-St. Pölten
Aug 14 um 9:30 – Aug 15 um 1:00

NADELBACH: Am Sonntag findet die 70 Jahr Feier der Landjugend St. Pölten, in Nadelbach statt. 🍷🤩
Euch erwartet ein ganztägiger Oldtimer-Treff, Menschenwuzzler Turnier & eine legendäre Flashback Night 🍾😎
Für Speis und Trank ist bestens gesorgt!! 🍗🍟🍻
Wir freuen uns auf Euer kommen!! 😉☺️

22-08-14-70-jahre-landjugend-flyer-nadelbach

Aug
15
Mo
Sommertheater: „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horvath
Aug 15 um 20:00 – 22:00

SCHLOSS TOTZENBACH: professionelles Jugendtheater mit moderner Inszenierung:
Der Roman „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth – eigentlich ein Krimi – gehört nicht umsonst zur Pflichtlektüre im Literaturunterricht. Das 1937 im Exil erschienene Buch zeigt eindrucksvoll die Auswirkungen von gewissenloser Politik in einer von Medien beeinflussten Gesellschaft. Waren es bei Ödön von Horváth vor knapp 100 Jahren „die Neger“, so sind es heute die Ausländer und Flüchtlinge, die mit Vorurteilen und Angstparolen denunziert werden. Insofern hat das Stück auch heute nichts von seiner Aktualität verloren.
In unserer Bearbeitung für das jugendliche Ensemble halten wir uns so weit wie möglich an die Originaldiktion, da sie ein wesentlicher Bestandteil für Stimmung und Typisierung der einzelnen Figuren darstellt. Viele der Rollen sind männlich und weiblich gültig und sanft ins Heute gesetzt. Die Inszenierung kommt mit wenigen Requisiten aus. Das Augenmerk liegt an der Kraft der Szenen, die größtenteils ohne Pausen ineinanderfließen. Kurze, aus der Situation entstehende heitere Sequenzen lockern die Tragödie auf, ohne von ihrer Aussage abzulenken. Positiv gezeichnete Figuren und ein versöhnliches Ende geben schließlich Hoffnung, dass die richtigen Lehren aus dem Geschehen gezogen werden.

https://www.oeticket.com/eventseries/jugend-ohne-gott-3113663/

15-08-22-jugend-ohne-gott-flyer-schloss-totzenbach