Terminauswahl Test

Feb
8
Mi
Bluesnight mit Clarence Spady & Neal Black
Feb 8 um 20:00 – 22:00
Bluesnight mit Clarence Spady & Neal Black @ Cinema Paradiso

CINEMA PARADISO: Clarence Spady und die Neal Black Band lassen am 8. Februar 2023 bei ihrem Konzert im Cinema Paradiso die Herzen aller Blues Fans höher schlagen. Wir verlosen 2×2 Freikarten! (Stehplätze; siehe unten)

Clarence Spady wurde nach dem Erscheinen seines Debut-Albums „Nature Of The Beast“ bereits 1993 als „Future of the Blues“ (Chicago Tribune) gefeiert und gleich zweimal für einen WC Handy-Award nominiert. Gut zehn Jahre später erhielt er für sein Comeback-Album „Just Between Us“ den Blues Music Award für Bestes Soul Album. Mit seinem neuesten Album „Surrender“ und in Begleitung der legendären Neal Black Band kommt er nach 25 Jahren zurück nach Europa und nach St. Pölten ins Cinema Paradiso.

Das durchwegs gelungene Album „Surrender“, auf dem er sich intensiv mit seiner Vergangenheit und insbesondere seiner Drogensucht auseinandersetzt, kann als Retrospektive seines Lebens und seiner Geschichte verstanden werden. So finden sich dann auch Stücke wie die Autobiografie „If My Life Was A Book“ oder „Good Conversation“, ein Duett von und mit seinem Freund Adam Schultz. „K-Man“ ist seinem viel zu früh verstorbenen Sohn gewidmet, es finden sich Stücke aus seiner Kindheit und Erinnerungen an verstorbene Freunde und Musikerkollegen wie Lucky Peterson oder Shorty Parham. „Surrender“ ist eine mutige und sehr persönliche Retrospektive und wurde als „Best Contemporary Blues Album“ für die Blues Blast Awards nominiert.

Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen! [not_logged_in]Du musst eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können! [PM_Login] [/not_logged_in] [restrict userlevel="subscriber"] [rafflepress id="148"] [/restrict] [not_logged_in] Noch nicht registriert? Registriere dich! Es dauert nur eine Minute. [PM_Registration id="1"] [/not_logged_in]

Feb
9
Do
Peter Ratzenbeck live im BarRock!
Feb 9 um 19:00 – 21:00
Peter Ratzenbeck live im BarRock! @ BarRock

BARROCK: Peter Ratzenbeck „Mr. Fingerpicking“ ist wieder zu Gast im BarRock!
Do, 9. Februar 23 – 19h
Eintritt: 18€
Kartenreservierung unbedingt empfohlen!
office@barrock.info, 0274270950 oder direkt an der Bar!

Feb
25
Sa
ORGES TOÇE & OCKUS-ROCKUS BAND: „Balkanbilly“
Feb 25 um 20:00 – 23:00
ORGES TOÇE & OCKUS-ROCKUS BAND: "Balkanbilly" @ Vereinsmayerbühne

VEREINSMAYERBÜHNE: Orges Toçe hat Gespür für die richtige Dosis – seine Lieder schäumen zwar vor lauter Kreativität, doch er legt dem musikalischen Gespann feste Zügel an. Einem entspannten Reggae verleiht er mit seinem Solo gleichsam marschartige Disziplin. Einem Balkan-Tango entzieht er alle Larmoyanz, indem er mit der Surf-Gitarre elegant darüber hinweggleitet. Eine Gangsterballade mit letalem Ausgang singt er auf Deutsch, aber mit charmantem, irgendwie französischem Akzent. Gilbert Becaud mit Reißzähnen. Tom Waits mit Belcanto-Talent. Yul Brynner mit Haaren. Also unvergleichlich.

Mrz
3
Fr
Makedonissimo – Very Macedonian Simon Trpčeski . Yutaka Sado
Mrz 3 um 19:30 – 20:30
Makedonissimo – Very Macedonian  Simon Trpčeski . Yutaka Sado @ Festspielhaus St. Pölten

FESTSPIELHAUS: Volkstänze und Lieder aus Mazedonien
Den in Skopje geborenen Pianisten Simon Trpčeski hat das Festspielhaus-Publikum bereits als Solist in großen Virtuosenkonzerten der Romantik gefeiert. Mit seinen Freunden lässt er nun aber auch der Freude an den Klängen seiner Heimat Nordmazedonien freien Lauf – oder besser gesagt: der Freude an dem, was diese famosen Musiker unter dem Namen Makedonissimo zusammen aus ihnen machen. Der Superlativ kommt nicht von ungefähr: „Atemberaubend“ sei das Ergebnis, jubelt die Kritik und beschreibt „faszinierende Klangeindrücke irgendwo zwischen Neuer Klassik, Salonmusik, Jazz, Bucovina-Club, Sinti- und Roma-Musik – und doch mit einem ganz eigenen starken Charakter“. Ein Plugged-In mit dem Tonkünstler-Orchester, das Ohren und Herzen öffnet!

BESETZUNG
Simon Trpčeski Klavier, Aleksandar Krapovski Violine, Alexander Somov Violoncello, Hidan Mamudov Saxofon, Kaval, Vlatko Nushev Percussion, Yutaka Sado Dirigent, Tonkünstler-Orchester

Großer Saal

Mrz
16
Do
Celtic Spring 2023
Mrz 16 um 20:00 – 23:00
Celtic Spring 2023 @ Cinema Paradiso

CINEMA PARADISO: Erleben Sie zwei hochklassige Konzerte an einem Abend, der ganz im Zeichen traditioneller irischer Musik auf höchstem Niveau steht:
CAIRNGORM CEILIDH BAND (SCOT)
AIRBOXES (BEL)
CAIRNGORM CEILIDH BAND (SCOT)
Die drei aus den Highlands kommenden Protagonisten haben dieses Ensemble ins Leben gerufen, um eine alte, sehr traditionelle Form der Musikunterhaltung in ein neues Licht zu rücken, nämlich die Begleitung einer Tanzveranstaltung (Ceilidh) oder gesellschaftlicher Ereignisse wie Hochzeiten. Ewan McPherson (Gitarre, Banjo, Gesang), Amy Henderson (Akkordeon, Gesang) und Russell Murray (Geige) sind in vielen bekannten Musik-Projekten Schottlands engagiert. Sie gehören zur Creme de la Creme der schottischen Szene und versprechen ein stimmungsvolles Konzert-Erlebnis.
AIRBOXES (BEL)
Guus Herremans am diatonischen Knopf-Akkordeon und Bert Leemans am chromatischen Knopf-Akkordeon gelten in Belgien als der Goldstandard im Folk. Die musikalischen Projekte der beiden lesen sich wie das who is who der flämischen und internationalen Szene: EmBRUNN, Leo&DiCaprio, Laouen oder The Bazz Explosion. Mit ihrem brandneuen Duo wurden sie in kürzester Zeit zu Ikonen der Bal-Folk-Szene und veröffentlichten jüngst ihr Debüt-Album. Von ihrer atmosphärischen, zur Gänze selbstkomponierten Tanz-Musik wird man wie magisch in andere Sphären geleitet.
Do, 16.3.23, 20 Uhr im Cinema Paradiso

Mrz
17
Fr
Erwin Schrott: „Tango Diablo“
Mrz 17 um 19:30 – 21:30
Erwin Schrott: „Tango Diablo“ @ Festspielhaus St. Pölten

FESTSPIELHAUS: Unter dem Titel Tango Diablo befeuert KS Erwin Schrott seinen legendären Status als herausragender Bassbariton und unvergleichlicher Entertainer. Mit 20 Jahren gab der Mann aus Uruguay sein Operndebüt, wenige Jahre später begann sein fulminanter Aufstieg. Es folgten Hauptrollen in Macbeth, Rigoletto und Aida, er eroberte Theater wie die Mailänder Scala, Wiener Staatsoper oder das Londoner Royal Opera House. Heute gilt Erwin Schrott weltweit als der Referenzinterpret von Opern wie Don Giovanni und Le Nozze di Figaro. Seine einzigartigen und bemerkenswerten Interpretationen, die intensive Recherche, wie man jede Figur erschafft und lebt, und seine erstklassige Stimme ließen das Publikum in ihm einen der wichtigsten Opernstars unserer Zeit erkennen. Auch im Festspielhaus hat Erwin Schrott bereits mit seinem Programm Cuba Amiga für Begeisterung gesorgt und virtuose Vielseitigkeit bewiesen. In Tango Diablo entzündet er erneut die besten Melodien, die jemals für Mefistofele kreiert wurden, und zeigt eine breite Palette von Farben, während er vor Tango-Leidenschaft brennt.
Der erste Teil verführt mit teuflischen Serenaden und Arien aus Opern von Charles Gounod und Hector Berlioz mit eigenhändigen Arrangements. Der zweite Teil nimmt das Publikum mit auf eine Reise nach Südamerika, wo Klänge von Bandoneon, Klavier und Gitarre zur romantischen und farbenfrohen Atmosphäre beitragen und in der sich Oper und Tango zu einem heißen, teuflischen Tanz vereinen. „Diese Verbindung funktioniert wirklich wunderbar und verneigt sich würdevoll vor beiden Musikstilen“, sagt KS Erwin Schrott – ein wahrhaft gottbegnadeter Sänger, der zu einem teuflisch guten Programm einlädt.

Info & Tickets
☎️ +43 2742/90 80 80 600
📧 karten@festspielhaus.at
🌐 www.festspielhaus.at

Foto © T. Mardo

CIUNAS: “ St.Patrick’s Day“
Mrz 17 um 20:00 – 22:00
CIUNAS: " St.Patrick's Day" @ Vereinsmayerbühne

VEREINSMAYERBÜHNE: Lebendige Musik ist von kontinuierlicher Veränderung geprägt, ohne die Verbindung zu ihren Wurzeln zu verlieren. Aus der Verschmelzung der verschiedenen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder mit der irisch-schottischen Musiktradition entwickelt Ciúnas eine besondere musikalische Ausdrucksform. Das Quintett spannt einen Bogen von filigranen O’Carolan-Stücken aus dem 17. Jhd. über ausgewählte Traditionals, sowie Songs aus der neueren Folk-Szene, bis zu ausdrucksstarken Eigenkompositionen. Alles immer mit viel Freiraum für Improvisation, musikalische Seiten. Die Abwege werden dabei keinesfalls vermieden, eher sogar lustvoll beschritten.

The Gallows Fellows Go Irish
Mrz 17 um 20:00 – 23:00
The Gallows Fellows Go Irish @ Bürgermeisterzimmer, Rathaus St. Pölten

BÜRGERMEISTERZIMMER: Nach drei Jahren Pause spielen wir wieder unser legendäres St. Patrick‘s Day Konzert in den Räumlichkeiten von Bürgermeister Matthias Stadler. Vielen Dank! Für Jedermann zugänglich. Nähere Infos zu Tickets demnächst hier

Mrz
18
Sa
St. Patrick´s Day mit dem Gallows Fellows TRIO
Mrz 18 um 19:00 – 22:00
St. Patrick´s Day mit dem Gallows Fellows TRIO @ Highlander

HIGHLANDER: Nach jahrelanger Abstinenz gibt’s s wieder Irish Folk im Highlander. Diesmal in neuer Location, dem „Highlander Roadhouse“. Da nun weniger Platz für Musiker aber mehr für die Gäste ist, könnt ihr uns diesmal als Trio erleben. Mit Gitarre, Banjo und Fiddle feiern wir St. Patrick mit schwungvoller Folk- und ein wenig Countrymusic.

anita obwegs quartetto – „forza“
Mrz 18 um 20:00 – 22:00
anita obwegs quartetto - "forza" @ Pfarrsaal Aschbach

PFARRSAAL ASCHBACH: Mit ihrem Album „Forza“ verdichtet die Südtiroler Sängerin und Akkordeonistin Anita Obwegs ihr musikalisches Schaffen zu einem Meisterstück imaginärer Folklore. Kraft ihrer gleichermaßen packenden wie wandelbaren Stimme stellt sie ihre Eigenkompositionen in ladinischer Sprache, die der Legende nach auf der Alm beim Sennen entstanden sein sollen, jetzt mit dem Anita Obwegs Quartetto vor. Die kunstvolle Instrumentierung mit Akkordeon, Geige, Blockflöte, akustischer Gitarre und Kontrabass bewegt sich zwischen Bal Folk, ostinatoartigem World Jazz, alpiner Stilistik und osteuropäischen Einflüssen. So evoziert dieses Album womöglich genau das, woraus es entstanden sein mag: eine große Dosis Sehnsucht nach der großen Freiheit.
Die enge Verbundenheit von Traditionen, von Mentalitäten und Gefühlen – lediglich mit dem „kleinen“ Unterschied der Sprache – ist es, was diesen Abend zu einem ganz besonderen 361° Eröffnungs-Act für dieses Kulturjahr machen wird.
Anita Obwegs – Akkordeon
Karin Kimmeswenger – Geige & Blockflöte
Lorenz Müller – akustische Gitarre
Philipp Schörghuber – Kontrabass
Einlass: 19 Uhr