Terminauswahl Test

Okt
9
Fr
NIEDERÖSTERREICHISCHE LANDESBUCHAUSSTELLUNG 2020
Okt 9 um 10:00 – Nov 1 um 17:00
NIEDERÖSTERREICHISCHE LANDESBUCHAUSSTELLUNG 2020 @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Die Landesbuchausstellung ist eine Veranstaltung der österreichischen Buchwochen und seit dem Jahre 2006 in das Literaturfestival „Blätterwirbel“ eingebunden. Im Erdgeschoß des Stadtmuseums bietet die Ausstellung einen Überblick über die Novitäten der wichtigsten österreichischen Verlage, seit einigen Jahren stellen aber auch deutsche und Schweizer Verlage aus.
Zusammengestellt und organisiert wird die Landesbuchausstellung von der
Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Niederösterreich.
Bücher aus allen Bereichen verleiten zum Blättern, Schmökern, Gustieren …

Freitag, 09.10.2020 bis Sonntag, 01.11.2020
Freitag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr Eintritt frei!
Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Blätterwirbel 2020
Okt 9 um 19:00 – Okt 31 um 23:00
Blätterwirbel 2020 @ diverse Spielorte

DIVERSE SPIELORTE/ INNENSTADT ST. PÖLTEN: Hier erhalten Sie einen Überblick über das gesamte Programm des “Blätterwirbels” 2020.
Nähere Informationen zu den Programmpunkten finden Sie in Kürze in der “Blätterwirbel”-Broschüre” zum Downloaden.

Fr 09.10.2020
19.00 Uhr
Eröffnung “Blätterwirbel” 2020: Lisz Hirn
Landestheater Niederösterreich
Do 12.10.2020
16.00 Uhr
Mitmach-Geschichte: Wo die wilden Tiere wohnenZeit Punkt Lesen
Di 13.10.2020
10.30 Uhr
Lesung für Oberstufen: Beate MalyStadtmuseum St. Pölten
Di 13.10.2020
19.00 Uhr
Hubert Wachter im Gespräch mit Philipp BlomStadtmuseum St. Pölten
Mi 14.10.2020
10.00 Uhr
Lesung für Volksschulen: Georg BydlinskiStadtmuseum St. Pölten
Mi 14.10.2020
16.00 Uhr
Kinderbuchlesung mit Musik: Georg BydlinskiStadtmuseum St. Pölten
Mi 14.10.2020
19.00 Uhr
Litges Heftpräsentation “Etcetera: ZWISCHENZEIT”Stadtmuseum St. Pölten
Do 15.10.2020
19.00 Uhr
Porträt: Norbert GstreinLandestheater Niederösterreich
So 18.10.2020
10.00 Uhr
Matinee: Thomas SautnerStadtmuseum St. Pölten
Mo 19.10.2020
16.00 Uhr
Mitmach-Geschichte: Wo die wilden Tiere wohnenZeit Punkt Lesen
Mi 21.10.2020
16.00 Uhr
Wir schmökern im BilderbuchStadtmuseum St. Pölten
Mi 21.10.2020
20.00 Uhr
Kriminacht mit Thalia: Stefan SlupetzkyCinema Paradiso
Do 22.10.2020
20.15 Uhr
Litges Poetry Slam

Cinema Paradiso
Fr 23.10.2020
19.00 Uhr
Porträt: Terézia MoraLandestheater Niederösterreich
Sa 24.10.2020
19.30 Uhr
Lesung: Barbara Petritsch und Nikolaus Habjan: Die PräsidentinnenLandestheater Niederösterreich
Mi 28.10.2020
16.00 Uhr
Wir schmökern im BilderbuchStadtmuseum St. Pölten
Mi 28.10.2020
19.00 Uhr
Litges TagebuchtagStadtmuseum St. Pölten
Fr 30.10.2020
19.00 Uhr
Verlagsabend: Verlag Jung und Jung SalzburgStadtmuseum St. Pölten
Sa 31.10.2020
11.00 Uhr
Matinee: Monika HelferStadtmuseum St. Pölten
Sa 31.10.2020
21.00 Uhr
Halloween Special: SCHATTEN. Stummfilm (1923) mit Livemusik von Marcus HufnaglCinema Paradiso
Fr 09.10.2020
bis  So 01.11.2020
LandesbuchausstellungStadtmuseum St. Pölten
Do 15.10.2020
bis Sa 17.10.2020
09.00 – 17.00 Uhr
BücherbusRathausplatz
Okt
24
Sa
Szenische Lesung mit Nikolaus Habjan
Okt 24 um 19:30 – 21:30
Szenische Lesung mit Nikolaus Habjan @ Landestheater NÖ

LANDESTHEATER: Im Rahmen des Blätterwirbel 2020 Literaturfestivals performt der gefeierte Schauspieler, Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan das Stück „Die Präsidentinnen“ im Landestheater Niederösterreich.

„Die Sprache, die die Präsidentinnen erzeugen, sind sie selber“, hat der Grazer Autor Werner Schwab (1958–1994) notiert. Dazu braucht man drei brillante Schauspielerinnen – oder drei fantastische Puppen und einen herausragenden Puppenspieler. Nikolaus Habjan wird das irrwitzige Sprachkunstwerk als theatrale Performance mit seinen ausdrucksstarken Puppen auf die Bühne bringen.

Der Abend wird changieren zwischen Lesung und szenischem Spiel und von der Schwab´schen Welt und ihrer „kleinen Leute“ erzählen: In ihrer kleinstbürgerlichen Wohnküche übertrumpfen sich die drei Leidensgenossinnen Erna, Grete und die jüngste von ihnen, das Mariedl, in ihrem Welt­-Frust. Sprachgewaltig, abgründig, bitterböse und gnadenlos komisch seziert Werner Schwab, einer der meistgespielten Dramatiker der 1990er Jahre, das Seelenleben einer desillusionierten Kleinbürgerwelt. „Die Präsidentinnen“ gehört zu seinen erfolgreichsten Stücken und ist längst zum modernen Klassiker avanciert.

Nikolaus Habjan ist Shootingstar der Opern­- und Theaterszene im In- und Ausland. Am Landestheater Niederösterreich wurde seine Inszenierung von Elfriede Jelineks „Am Königsweg“ zum internationalen Festival “euro­ scene” in Leipzig eingeladen sowie von der New York Times als eine der bedeutendsten europäischen Inszenierungen des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Karten reservieren

Gewinne Freikarten für Nikolaus Habjan! [not_logged_in]Du musst eingeloggt sein, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können! [PM_Login] [/not_logged_in] [restrict userlevel="subscriber"] [rafflepress id="10"] [/restrict] [not_logged_in] Noch nicht registriert? Registriere dich! Es dauert nur eine Minute. [PM_Registration id="1"] [/not_logged_in]

Okt
27
Di
Literatur-Zyklus mit vier Starautorinnen
Okt 27 um 17:00 – 18:50
Literatur-Zyklus mit vier Starautorinnen @ VHS St. Pölten

VHS St. Pölten: Ab 27.  Oktober 2020 findet in der Volkshochschule (Kolpinghaus, hinter der HTL) der Literaturzyklus “Starautorinnen und ihre Bücher” statt. Referentin ist die Kinder- und Jugendbuchautorin, Leiterin div. Schreibwerkstätten und Preisträgerin des Literaturpreis der Stadt Krems Dr. Claudia Skopal. Erweitern Sie ihr literarisches Wissens!

Vom Krimi über Klassiker bis zur Fantastischen Kinderliteratur:
Virginia Woolf, Agatha Christie, Ingeborg Bachmann, Cornelia Funke

In diesem Kurs kommen Werke und Schriftstellerinnen zu Wort, die zu unterschiedlichen Zeiten, manchmal überlappend, die Gesellschaft durch ihre Bücher mitgeprägt haben und mitprägen. Ihre Sprache hat Sprengkraft, verführt und lädt zum Träumen ein. An jedem Termin treffen wir eine Autorin, lernen ihre Werke und alles über ihr Leben kennen, setzen uns mit ihren Texten auseinander und finden Anhaltspunkte für unser eigenes Leben. Die Materialien werden von der Seminarleiterin zur Verfügung gestellt.

Termine: 27.10., 3.11., 10.11., 24.11. 2020
Kosten: € 68,00 (+ € 2,00 Kopierkosten für die Skripten)
Bitte mitbringen: Schreibmaterial

Zur Online-Anmeldung für den Literaturzyklus

 

Buchpräsentation “WERTsein – mit Werten wirken”
Okt 27 um 19:00 – 21:00
Buchpräsentation "WERTsein - mit Werten wirken" @ Hotel-Gasthof Graf

HOTEL-GASTHOF GRAF: Ich lade Sie herzlich zur Präsentation meines neuen Buches “WERTsein – mit Werten wirken” ein.
Möchten Sie ihre Werte lebendig verkörpern? Wissen wie Sie das “Dasein” zum “Wertsein” machen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Ab 19:00 im Hotel-Gasthof Graf, St. Pölten.

Auf Grund der aktuellen Coronamaßnahmen bitte ich Sie sich vorher per Mail unter office@sigridtschiedl.at anzumelden.

Okt
28
Mi
Blätterwirbel-Tagebuchtag der Literarischen Gesellschaft St. Pölten 2020
Okt 28 um 18:00 – 21:00
Blätterwirbel-Tagebuchtag der Literarischen Gesellschaft St. Pölten 2020 @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Das Tagebuch ist der Beginn fast allen literarischen Schaffens. Die Literarische Gesellschaft St. Pölten unterstreicht die Bedeutung des Tagebuchschreibens jeden Herbst mit einer eigenen Lesung mit Musik. Dieses Jahr wird die Autorin/Kuratorin/Kulturjournalistin Elfriede Bruckmeier ihre
Erinnerungen, die ihren Ursprung in Tagebüchern haben, vortragen. Elfriede
Bruckmeier war gemeinsam mit ihrem Mann, dem Maler Lothar Bruckmeier, die
Leiterin des Vereins für Kunst und Kultur Neulengbach. Den Verein in der alten
Bahnhofsstation Eichgraben betreut sie nun alleine. Bis heute ist sie tätiges Mitglied des ÖSV und der Autorenvereinigung PODIUM. Ihr Erzählband „Kostproben“
erschien 2020 im Verlag Literaturedition NÖ.
An der Harfe Elizaveta Ussatschowa. In Russland geboren, studierte sie Harfe an
der Bruckner Privat Universität und lebt heute mit ihren drei kleinen Kindern in
Neulengbach. Durch den Abend führt Eva Riebler, Germanistin & Geografin,
Bildende Künstlerin, Malerin und Grafikerin sowie Herausgeberin der Zeitschrift
„etcetera“ und Obfrau der LitGes.
Mittwoch, 28.10.2020 19.00 Uhr Eintritt frei!Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten: office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08:00-13:00) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10:00-17:00)
Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Blätterwirbel-Tagebuchtag der Literarischen Gesellschaft St. Pölten 2020
Okt 28 um 19:00 – 21:00
Blätterwirbel-Tagebuchtag der Literarischen Gesellschaft St. Pölten 2020 @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Das Tagebuch ist der Beginn fast allen literarischen Schaffens. Die Literarische Gesellschaft St. Pölten unterstreicht die Bedeutung des Tagebuchschreibens jeden Herbst mit einer eigenen Lesung mit Musik. Dieses Jahr wird die Autorin/Kuratorin/Kulturjournalistin Elfriede Bruckmeier ihre Erinnerungen, die ihren Ursprung in Tagebüchern haben, vortragen. Elfriede Bruckmeier war gemeinsam mit ihrem Mann, dem Maler Lothar Bruckmeier, die Leiterin des Vereins für Kunst und Kultur Neulengbach. Den Verein in der alten Bahnhofsstation Eichgraben betreut sie nun alleine. Bis heute ist sie tätiges Mitglied des ÖSV und der Autorenvereinigung PODIUM. Ihr Erzählband „Kostproben“ erschien 2020 im Verlag Literaturedition NÖ.
An der Harfe Elizaveta Ussatschowa. In Russland geboren, studierte sie Harfe an der Bruckner Privat Universität und lebt heute mit ihren drei kleinen Kindern in Neulengbach. Durch den Abend führt Eva Riebler, Germanistin & Geografin, Bildende Künstlerin, Malerin und Grafikerin sowie Herausgeberin der Zeitschrift „etcetera“ und Obfrau der LitGes.


Mittwoch, 28.10.2020 19.00 Uhr Eintritt frei!Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten: office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08:00-13:00) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10:00-17:00)
Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Okt
29
Do
Fest poetischer Stimmen
Okt 29 um 19:00 – 22:00
Fest poetischer Stimmen @ Literaturhaus NÖ

LITERATURHAUS NÖ:

Um einer Reihe von Unvergesslichen und ihrem herausragenden Oeuvre die Referenz zu erweisen, haben Kolleg*innen aus dem literarischen / darstellenden / musikalischen Genre Lieblingsauszüge aus dem Werk von Schriftsteller*innen ausgewählt und präsentieren erlesen Ausgesuchtes.

Mit musikalischem Overdrive klinkt sich in dieses Fest der Stimmen das Trio Lepschi kongenial ein, gibt bekannt, dass die Truppe “zehnt” und mit Begeisterung mitpoetisiert.

Die Herren des aktuellen Trios – Michael Kunz, Stefan Slupetzky und Martin Zrost – sind wie immer ein Hör- und Schaugenuss.

Maria Hofstätter liest aus dem Werk von Elfriede Gerstl.

Als Hommage an Gert Jonke haben sich ­Christoph W. Bauer und der Musiker Oliver Welter (Naked Lunch) mit der Lyrik ­Jonkes beschäftigt, sie teilweise vertont und erweisen ihm zudem mit eigenen Liedern / Gedichten die Ehre.

Kathrin Schmidt (Writer in Residence / Deutschland) liest aus dem Werk von Inger Christensen.

Klaus Zeyringer liest aus dem Werk von Friedrich Achleitner.

Christoph Mauz liest aus dem Werk von Herbert Rosendorfer.

Kathrin Schmidt
Okt 29 um 19:00 – 22:00
Kathrin Schmidt @ Literaturhaus NÖ

Lesung im Rahmen der Veranstaltung Fest poetischer Stimmen. Zum Werk der vielfach mit renommierten Preisen (u.a. Deutscher Buchpreis 2009) ausgezeichneten Autorin zählen Lyrik und Prosa. Die ausgebildete Psychologin (Studium in Jena) publizierte 1987 den Gedichtband Ein Engel fliegt durch die Tapetenfabrik, zeitgleich begann Kathrin Schmidt als Kinderpsychologin in der Marzahner Poliklinik Ernst-Ludwig-Heim zu arbeiten.

Nach der Wende beendete sie ihre Arbeit als Psychologin, engagierte sich politisch als Vertreterin der Vereinigten Linken am Runden Tisch Berlins und arbeitete am Berliner Institut für Vergleichende Sozialforschung. Seit Mitte der 1990er ist Kathrin Schmidt freie Autorin, die sich seither neben ihrer eindringlichen, bildstarken Lyrik auch mit längerer Prosa beschäftigt.

Der Gedichtband waschplatz der kühlen dinge (KiWi) erschien 2018, für November 2020 ist der Lyrikband sommerschaums ernte (KiWi) vorgesehen:

Okt
30
Fr
Blätterwirbel-Verlagsabend Jung und Jung Verlag
Okt 30 um 19:00 – 21:00
Blätterwirbel-Verlagsabend Jung und Jung Verlag @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Der Jung und Jung Verlag wird im Oktober 20 Jahre alt. Ein kleiner Verlag mit Sitz in Salzburg, der schon etliche Male mit großen Preisen geehrt wurde (Deutscher Buchpreis, Österreichischer Buchpreis, Großer Österreichischer Staatspreis, Bachmannpreis …), beziehungsweise besser gesagt: dessen Autorinnen und Autoren. Neben aktueller, hauptsächlich deutschsprachiger Literatur hat Jung und Jung auch immer wieder neu oder erstmals auf Deutsch erscheinende Klassiker im Programm, dazu das eine oder andere Kunstbuch und, last but not least, Lyrik. Überraschendes, sprachlich Herausragendes und unbedingt zu Bewahrendes sind die Steckenpferde des Verlages. Folgende Autoren werden an diesem Abend lesen: Xaver Bayer „Geschichten mit Marianne“ Daniel Wisser Österreichischer Buchpreis 2018, wird an diesem Abend aus dem von ihm herausgegebenen Band von Andreas Okopenko lesen: „Ich hab so Angst, dass die Chinesen kommen“ Helena Adler „Die Infantin trägt den Scheitel links“

Musikalische Umrahmung: Stefanie Hacker Klavier und Gesang
Freitag, 30.10.2020, 19.00 Uhr Eintritt frei!
Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten: office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08:00-13:00) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10:00-17:00)
Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Philosophische Abende an der Volkshochschule
Okt 30 um 19:00 – 20:50
Philosophische Abende an der Volkshochschule @ VHS St. Pölten

VOLKSHOCHSCHULE: Ab dem 30. Oktober 2020 finden in der VHS St. Pölten drei philosophische Abende mit Mag. Josef Pfeifer statt. Es sind keine philosophischen Vorkenntnisse erforderlich!

“Die Hölle, das sind die anderen …”
… und weitere Provokationen in der abendländischen Philosophiegeschichte. Eine Einführung in die Philosophie.

Wenn hier von Provokationen gesprochen wird, dann ist dies durchaus wörtlich zu nehmen: als Herausforderung! Denn das herkömmliche Denken wurde durch die Ansätze der hier vorgestellten Philosophen ausnahmslos herausgefordert.

KANTs Anspruch an die Natur, dass diese sich nach unserer Wahrnehmung auszurichten habe, oder NIETZSCHEs Polemik, “Du gehst zum Weibe? Vergiss die Peitsche nicht!” provozierte gerade in einer Zeit, als die ersten Impulse zur Gleichstellung von Frauen die politische Landschaft prägten.

Die “Hölle”, die JEAN-PAUL SARTRE in “die anderen” verortete, verliert bei Hannah Arendt viel von ihrem einstigen Nimbus: für sie ist “das Böse” nur noch “banal”. Mit dieser Einschätzung rief sie einen Sturm der Entrüstung hervor, womit die Herausforderung unseres Denkvermögens durch die Philosophie einmal mehr unter Beweis gestellt wurde.

An diesen Abenden sollen die Positionen der angeführten Denker vorgestellt werden; es wird dabei auch die Gelegenheit geboten, die jeweiligen Ansichten kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren. Um einen Gesprächseinstieg zu erleichtern, erhalten die TeilnehmerInnen ausführliche Skripten.

Erster Abend: Immanuel KANT – Das moralische Gesetz in mir und der bestirnte Himmel über mir

Abend 2, 13.11.2020: Friedrich NIETZSCHE
Abend 3, 27.11.2020: Jean-Paul SARTRE

vhs-stpoelten.at

Okt
31
Sa
Lesung Monika Helfer „Die Bagage“
Okt 31 um 11:00 – 12:30
Lesung Monika Helfer „Die Bagage“ @ Stadtmuseum

STADTMUSEUM: Monika Helfer präsentiert im Rahmen des Blätterwirbel Literaturfestivals am 31. Oktober 2020 im Stadtmuseum ihren aktuellen Roman “Die Bagage”.

„Von uns wird man noch lange reden.“ Monika Helfers neuer Roman „Die Bagage“ ist eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie sowie das lebendige Porträt einer Frau und Mutter Anfang des 20. Jahrhunderts.

Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes, fernab der restlichen Bewohner. Sie sind die Abseitigen, die Randständigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Es ist die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Es ist die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter von Monika Helfer.

Monika Helfer (geb. 1947 in Au im Bregenzerwald) lebt als Schriftstellerin mit ihrer Familie in Vorarlberg. Sie hat zahlreiche Romane, Erzählungen und Kinderbücher veröffentlicht. Mit “Die Bagage” steht sie auf der Shortlist des Östereichischen Buchpreis 2020.

Eintritt frei!

Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl im Zusammenhang mit der COVID-19-Situation wird um Anmeldung gebeten: office@stadtmuseum-stpoelten.at, 02742 333 2601 (Mo-Fr 08:00-13:00) oder 02742 333 2643 (Mi-So 10:00-17:00)
Es wird darum gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!
Nov
5
Do
Michael Köhlmeier & Konrad Paul Liessmann
Nov 5 um 19:30 – 21:30
Michael Köhlmeier & Konrad Paul Liessmann @ Cinema Paradiso

CINEMA PARADISO: Der Schriftsteller und der Philosoph spielen sich auf der Bühne lustvoll die literarischen Bälle aus ihrem aktuellen Buch „Der werfe den ersten Stein“ zu und geraten ins genüssliche philosophieren.

Nov
6
Fr
Michael Köhlmeier & Hans Theessink – “Westernhelden”
Nov 6 um 19:30 – 22:30
Michael Köhlmeier & Hans Theessink - "Westernhelden" @ Stadtsaal Tulln

STADTSAAL TULLN: Ersatztermin der Veranstaltung vom 08.11.2019

Nach “Tom Sawyer & Huckleberry Finn”, “Woody Guthrie” und “Der Teufel – eine Biografie” ist es bereits die vierte Zusammenarbeit der beiden Künstler. Michael Köhlmeier, setzt gemeinsam mit Hans Theessink mit „Westernhelden“ seine beliebte Serie der amerikanischen Mythen fort. Westernhelden ist das Motto für diesen Abend. Hans Theessink spielt und singt Westernlieder und Michael Köhlmeier wird dazu die passenden Geschichten erzählen.

Der Wilde Westen, der seine Ideen von Freiheit und Abenteuer in die ganze Welt hinausgetragen hat, brachte viele Helden hervor. Den Heldenmythos der Revolverhelden untersucht er an den Biographien von Billy the Kid, einer der bekanntesten legendären Figuren der Westerngeschichte; die Anzahl der Morde, die ihm angelastet wurden, schwankt zwischen 9 und 21, den Banditen Jesse James, Wyatt Earp, bekannt durch die Beteiligung an der Schießerei am O. K. Corral zusammen mit Doc Holliday und seinen zwei Brüdern Virgil und Morgan Earp und dem Revolverhelden John Wesley Hardin. Um all diese Revolverhelden ranken sich zahlreiche Legenden, Michael Köhlmeier wird diesen an diesem Abend auf dem Grund gehen. Und welche Musik passt dazu besser, als der Gitarren-Sound und die Stimme von Hans Theessink.

Beginn: 19:30
Einlass: 18:30

Mehr Infos unter: http://tullnkultur.at/koehlmeierundtheessink2020.php

Tickets in allen Raiffeisenbanken mit Ö-Ticketservice in Wien und NÖ und unter https://shop.raiffeisenbank.at/. Mit Ermäßigung für Raiffeisen Kontoinhaber.

https://www.facebook.com/events/198728434568948/

Nov
11
Mi
20. Tagebuch Slam im Cinema Paradiso
Nov 11 um 19:30 – 21:30
20. Tagebuch Slam im Cinema Paradiso @ Cinema Paradiso

CINEMA PARADISO: Tagebuch Slam kommt endlich wieder nach St. Pölten. Denn die schönsten Geschichten schreibt das Leben und wir lachen nicht übereinander, sondern miteinander.
Die Pubertät hast du schon lange hinter dich gebracht? Kannst darüber mittlerweile lachen? Dann bist du genau richtig auf meiner Bühne. Melde dich an und lese aus deinem Tagebuch vor Publikum vor, du wirst mit viel Applaus belohnt und auch sonstigen nette Preise gibt es zu gewinnen. diana@liebestagebuch.at

Nov
19
Do
Europäische Literaturtage 2020
Nov 19 um 19:30 – Nov 22 um 14:00
Europäische Literaturtage 2020 @ Klangraum Krems Minoritenkirche

KLANGRAUM KREMS MINORITENKIRCHE: „Mehr Wildnis!“ lautet das diesjährige Thema der Europäischen Literaturtage 2020, die im Klangraum Krems Minoritenkirche stattfinden.
Welche Formen der Wildnis gibt es? Wovor haben die Menschen Angst? Welche persönlichen Erfahrungen machen Menschen außerhalb der Gesellschaft?
Darüber und über viele weitere Themen sprechen internationale Schriftsteller*innen und Literaturinteressierte.
Mit: Ariadne von Schirach, Robert Menasse, Polly Clark, Dan Richards, Fabio Andina, Miek Zwamborn, Nadia Bozak, Petina Gappah, Olga Grjasnowa, Michael Stavarič, Edo Popović, Matthias Politycki, Andreas Weber, Daniela Emminger, Peter Balko, Anna Ospelt,, Filip Springer, Sjón, Johannes Silberschneider, Ernst Molden und Ursula Strauss – Wüdnis, A. L. Kennedy, Mario Rohm’s Interzone
Die Europäischen Literaturtage live und interaktiv im Netz:
Die Europäischen Literaturtage 2020 sind per Livestream miterlebbar und bieten ein breites Spektrum an Formaten – interaktive Teilnahme an den Vorträgen und Diskussionen, Zuschaltungen von internationalen Gästen, Interviews, Stimmungseindrücke so wie kurzweilige Lesungen und Konzerte. Gerade in der auf Grund von Covid-19 unsicheren Situation sichert der Livestream das Stattfinden der Europäischen Literaturtage. Alle, die nicht an den Europäischen Literaturtagen vor Ort teilnehmen können, haben damit die Möglichkeit, die Lesungen und Konzerten mitzuerleben sowie sich an den Diskussionsprozessen zum Thema „Mehr Wildnis!“ zu beteiligen.
Details, Tickets und Infos auf www.literaturhauseuropa.eu