Hacklstrumpf: Rätseln um die Klospülung

Die ehemalige Spaßtruppe Hacklstrumpf (v.l.n.r.): Paulus Unterweger, Johannes Forstreiter, Johannes Unterweger mit Hendl und Rechenmann Foto: Valentin Reiter, z.V.g.
Die ehemalige Spaßtruppe Hacklstrumpf (v.l.n.r.): Paulus Unterweger, Johannes Forstreiter, Johannes Unterweger mit Hendl und Rechenmann Foto: Valentin Reiter, z.V.g.

Hacklstrumpf haben sich offiziell nie aufgelöst, aber mit der Fertigstellung ihrer LP „Kannst du schon die Spülung hören?“ gab es auch die Band nicht mehr und die CD-Veröffentlichung wurde abgeblasen.
Johannes Unterweger und Paulus Unterweger bildeten mit Drummer Johannes Forstreiter den Kern der Band, um den die halbe St. Pöltner Musikerclique wie Florian und Klaus Höfinger, Alexaner Greimel, Andras Sosko, Flora Königsberger, der Hacklstrumpf-Chor und viele andere kreisten bzw. ihren musikalischen Beitrag leisteten.
Nun hat Philip Neuhauser von Bloombox Records die von 2013 bis 2016 aufgenommen und gemischten 15 Eigenkompositionen via streaming-Plattformen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Songs mit den humoristischen österreichischen Mundarttexten und einem ausufernden Stilmix warten darauf, von euch entdeckt zu werden. Wir haben Johannes Unterweger einige Fragen zu seiner ehemaligen Band gestellt:

Text & Interview: Werner Harauer
Foto: Valentin Reiter

 

City-Flyer: Wann ist das Album “Kannst du schon die Spülung hören?” entstanden? Und wer hat mitgewirkt?

Johannes Unterweger: Es ist von 2013 bis ca. 2016 aufgenommen und gemischt worden. In der Band spielten Johannes Forstreiter (dr.), Paulus Unterweger (bass) und ich an der Gitarre. Unterstütz haben uns eine Reihe von Musiker*innen und guten Freunden, die da wären: Florian Höfinger, Alexander Greiml, Klaus Höfinger, Andras Sosko, Lukas Rodhardt, Markus Pagitsch, Lucia Maria Wagner, Simone Havlik, Mike Wolff, Valentin Reiter, Flora Königsberger und der Hacklstrumpf Chor.

CF: Warum erscheint das Album erst jetzt digital?

Johannes: Zu dem Zeitpunkt an dem das Album fertig geworden ist, hat es die Band quasi nicht mehr gegeben. Deswegen haben wir damals keine CDs herstellen lassen und jetzt haben wir es halt digital veröffentlicht, damit es endlich gehört werden
kann.

CF: Auf dem Foto seid ihr zu fünft abgebildet. Wer sind die anderen beiden und spielten die auch in der Band?

Johannes: Die Band ist auf Eis gelegt, aber wir waren immer ein Trio mit Dauergästen wie z.B. Klaus Höfinger oder Alex Greiml.

CF: Stammen Texte und Arrangements alle von dir?

Johannes: Fast alle Texte und Kompositionen sind von mir, aber bei ein paar Nummern hab ich Co-Autoren/Komponisten gehabt. Arrangiert haben alle beteiligten Musiker.

CF: Singt ihr nach wie vor englischsprachige und Mundart-Texte?

Johannes: Zur Zeit singen wir gar nicht, aber bei Hacklstrumpf eher Mundart.

CF: Du hast vor Hacklstrumpf in einer Band namens Titikazoo gespielt. War sie musikalisch eher bei deiner jetzigen Band Jotu Jeu oder bei Hacklstrumpf?

Johannes: Das war eine Bluesrock/Jam Band, die sich dann Richtung Hacklstrumpf entwickelt hat.

CF: Hast du noch Songs von Hacklstrumpf in peto? Wird es bald wieder ein Album geben?

Johannes: Es gibt ein paar unaufgenommene und unfertige Nummern, die wir gerade beginnen aufzuarbeiten. Sie sollen dann im Sommer gemeinsam mit einigen neuen Songs auf dem zweiten Hacklstrumpf-Album veröffentlicht werden.

www.facebook.com/hacklstrumpf

Werner Harauer
Folge mir

Schreibe etwas zu diesem Artikel

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Magazin Foren Hacklstrumpf: Rätseln um die Klospülung

Schlagwörter: 

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
Ansicht von 0 Antwort-Themen
Antwort auf: Hacklstrumpf: Rätseln um die Klospülung
Deine Information: