Marieke Lucas Rijneveld – Mein kleines Prachttier

 

 

 

 

 

 

 

 

Dies ist die packende, grenzüberschreitende Geschichte über eine Liebesbeziehung zwischen einem älteren Mann und seiner „Lolita“, verfasst in einer ausdrucksstarken Sprache, die den Lesenden viel abverlangt.

In einem heißen Sommer in den Niederlanden beginnen zwei traumatisierte Menschen eine fatale Beziehung, denn bei den beiden handelt es sich um einen 49-jährigen Tierarzt und der 14-jährigen Tochter eines Milchbauern. Der Arzt wurde als Kind von seiner Mutter sexuell missbraucht, das Mädchen hat im Alter von drei Jahren ihren Bruder bei einem Unfall verloren, die Mutter verließ daraufhin die Familie. Die beiden Abwesenden werden im Roman „der Verlorene“ und „die Verlassene“ genannt.

Der Mann, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wird, zieht sich von seiner Familie zurück und ist nur mehr auf das Mädchen fixiert. Dieses hingegen versucht ihrem Trauma zu entfliehen, indem es sich in eine Phantasiewelt flüchtet, die zum Teil sehr verstörend ist. Zu dieser Welt gehören auch Gespräche mit Hitler oder der Wunsch nach einem „Geweih“.

Anstatt dem Mädchen zu helfen und sein eigenes krankhaftes Verhalten zu unterdrücken (oder sich selbst helfen zu lassen; denn er weiß, dass sein Verhalten falsch ist), verwöhnt er es mit Fast Food und Süßigkeiten und errichtet in seinem Van ein Liebesnest mit Matratze, um dort mit seinem jugendlichen „Augenstern“, seinem „kleinen Prachttier“ ungestört zusammen zu sein.

„Und jedes Mal tobte meine Begierde stärker, wenngleich ich auch irgendwo die eitle Hoffnung hegte, wir könnten Freunde werden […] ich wollte dir nicht länger so giftig den Krieg der Lüste erklären, ich wollte dich unversehrt bewahren anstatt von Kugellöchern durchsiebt, doch in mir war kein Fünkchen Frieden, …“

Die 2020 für ihr Debüt mit dem renommierten Booker Prize ausgezeichnete Rijneveld hat auch mit ihrem neuen Roman eine ergreifende, oft grenzüberschreitende Geschichte in einer ausdrucksstarken Sprache geschrieben. „Mein kleines Prachttier“ ist durchzogen von einem beständigen Pulsieren, wodurch man das Buch trotz seinen heftigen Einblicken in die Abgründe der menschlichen Seele in rasanter Geschwindigkeit zu Ende liest.

Marieke Lucas Rijneveld – Mein kleines Prachttier
Suhrkamp, 2021 | Hardcover
364 Seiten | € 24,95

 

Claudia Zawadil
Folge mir
Letzte Artikel von Claudia Zawadil (Alle anzeigen)

Schreib etwas dazu

Claudia Zawadil
DI (FH); beim City-Flyer seit März 2002, schreibt Buchrezensionen und Ankündigungen und fotografiert gelegentlich bei diversen Events. Ebenso ist sie Radiomoderatorin (BlackXplosion), Arthouse Cinema-Fan und Vinyl-Lover.

City-Flyer – die Stadt bei Tag und Nacht Foren Marieke Lucas Rijneveld – Mein kleines Prachttier

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #24465 Likes: 0
      miss_marple
      Verwalter
      3 Likes

      Wenn dir der Eintrag „Marieke Lucas Rijneveld – Mein kleines Prachttier“ von miss_marple gefallen hat, gib ihm ein „Like“. Wenn du mehr über den Autor erfahren willst, so klicke auf sein Profil. Wenn du etwas ergänzen willst, LOG DICH EIN und schreib einen Kommentar.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.