Rock’n’Roll Highschool #4: Let it rock in OGRA

Rock 'n' Roll Highschool #4 im Cave / Obergrafendorf

HISTORY: Mit der Rock’n’Roll Highschool #4 wurde am 23.02.2002 das erste genehmigte Konzert seit dem Verbot veranstaltet … und es war ein Riesenerfolg. Use To Abuse (D), Raw Power (D) und Exceed Excess (stp) rockten die Meute.

Nach dem exzellenten, für die Veranstalter finanziell aber desaströsen Gig der Lombego Surfers, warteten diese gespannt auf die ersten Gäste der 4th Rock ’n‘ Roll Highschool. Und die kamen und kamen.
Als die St. Pöltner Punkband Exceed Excess auf die Bühne trat, scharte sich schon ein Pulk von Fans um diese und ging gleich voll zur Sache. Exceed Excess machten ihr mangelndes Spielvermögen durch vollen Einsatz wett und die Crowd bedankte sich mit ausgiebigem Pogotanzen. Wie mir der Schlagzeuger Stunden später auf einer Privatparty euphorisch mitteilte, brachten die Musiker an diesem Abend tatsächlich jede Menge Spielfreude mit, nicht zuletzt durch die ausgelassenen Fans. So soll Punk schließlich auch sein: schnell, laut und mit viel Spaß und wenig Respekt vor der Spieltechnik runtergenudelt.

Raw Power aus Deutschland sind aus ganz anderem Holz geschnitzt. Im musikalischen Koordinatensystem befinden sie sich näher beim Rock als beim Punk. Trotz ihrer professionellen Show und ihrem fehlerfreien Spiel konnten sie die Zuschauer jedoch nicht wirklich mitreißen. Riesenstimmung kam erst bei ihrer letzten Nummer, der Coverversion „I Wanna Be Your Dog“ von Iggy And The Stooges auf, bei der sie von Skeptic Eleptic tatkräftig unterstützt wurden. Otti Eleptic legte eine exzessive Bühnenperformance hin und die Menge tobte.

Um Klassen besser kamen Use To Abuse aus Bayern daher. Mit Schweinerock à la Motörhead schafften sie es spielend, selbst den eingefleischtesten Punk zum Mitrocken zu bewegen. Breitbeiniges Posing, Stinkefinger, mächtig viele Tattoos und mit allen Insignien von harten Jungs behangen (Patronengurt, Totenkopfring, …) traten sie vor’s Publikum und hatten schon gewonnen. Die Crowd tobte und ich werd wieder meine Motörhead-Platten hervorkramen.

Die DJ’s Thomsn’k, Dr.Grisu, Matt Demon, Otti Eleptic und Zothy-nein hielten im Anschluß die Leute bis in die frühen Morgenstunden mit Rock- und Punkklassikern auf Trab.

War wohl einer der besten Abende des letzten Monats.

P.S.: Wer verkauft mir seine gebrauchte Lederjacke? Hab meine vor kurzem versehentlich abgefackelt.

Galerie mit 24 Pics (c) Werner Harauer Du musst eingeloggt sein, um die Bilder sehen zu können! [wppb-login] Noch nicht registriert? Registriere dich! Es dauert nur eine Minute. [wppb-register]

Flyer Rock’n’Roll Highschool #4 im Cave

Werner Harauer
Folge mir
Letzte Artikel von Werner Harauer (Alle anzeigen)
Erzähl's weiter

Über den Autor

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

1 Kommentar zu "Rock’n’Roll Highschool #4: Let it rock in OGRA"

  1. Schöne Erinnerungen! Danke

Einen Kommentar hinterlassen