Patrick Sideffex: Musik muss man spüren

Patrick Sideffex
Patrick Sideffex

Der St. Pöltner DJ, Musiker, Visual Artist und Veranstalter Patrick Sideffex konnte nicht nur Menschen auf drei Kontinenten mit seiner Musik begeistern, auch seine Einflüsse stammen aus verschiedenen musikalischen Welten. Vom Drum and Bass kommend feiert er als Mitglied des Schweizer Labels Labyrinthine Crew gerade den Darkpsy-Core.

Interview: Werner Harauer
Foto: privat

City-Flyer: Bist du aus St. Pölten? Oder dem Bezirk St. Pölten?

Sideffex: Ja

CF: Wie alt warst du, als du dir das erste DJ-Equipment zugelegt hast?

Sideffex: 17

CF: Damals war stp eine Drum’n’Bass Hochburg. Hast du ein einschneidendes Erlebnis im Gedächtnis, das dich in die DnB-Szene einsteigen ließ?

Sideffex: Meine damalige Freundin hat mir BAD COMPANY vorgespielt und ich war sofort infiziert.

CF: Deine erste namentliche Erwähnung im City-Flyer fand ich am 26.11.2005. Die Lion Soldiers organisierten ein Raggafest in der Jahnturnhalle, das auch einen Drum’n’Bass Nebenfloor aufwies, auf dem du und P80 aufgelegt habt. Wo waren in der Anfangszeit deine Hauptwirkungsstätten? Im Warehouse?

Sideffex: Im alten Freiraum, im Warehouse und in der Jahnturnhalle.

CF: Du bist mit der Partyreihe „Planet Terror“ auch als Veranstalter in Erscheinung getreten. Gab es entsprechende Locations in St. Pölten?

Sideffex: Ja, im alten Freiraum.

CF: Gibt es „Planet Terror“ noch?

Sideffex: Nach langer Pause gehts bald wieder ab …

CF: P80 und du haben ein DJ-Team gebildet? Habt ihr immer gemeinsam aufgelegt? Ist das heute immer noch so?

Sideffex: Hin und wieder legen wir noch gemeinsam auf.

CF: Du bist bislang auf drei Kontinenten auf Festivals hinter den Turnsaales gestanden. Die Liste reicht von London, Tschechien, Ungarn, Schweiz, Italien, Deutschland über Mexiko, Kolumbien, Indien … und dreimal am UrbanArtForm Festival. Wie schneidet das UrbanArtForm Festival in deiner persönlichen Bestenliste ab?

Sideffex: 5 von 5 Sterne! sehr gut! TIP TOP!

CF: Das UrbanArtForm Festival unterschied sich von anderen Festivals dadurch, dass es großen Wert auf Live-Visual legte. Das musste dir eigentlich zusagen, da du neben deiner Funktion als DJ auch Visual Artist bist. Welche Visual machst du?

Sideffex: 3D mapping

CF: Hast du Kontakt zu anderen Visual Artists? Vielleicht zur St. Pöltnerin Moving Eyes?

Sideffex: Moving Eyes? Lange nicht mehr gesehen. Mit COLORED SHADOW werk ich oft zusammen

CF: Du hast mit Drum and Bass, Jungle, Reggae und Psydub begonnen und bist im Laufe der Zeit auf härtere Rhythmen wie Breakcore, Tekno und Darkpsy-Core umgestiegen. Warum das? Sind die Zeiten härter geworden?

Sideffex: Ja und wie! Ich habe bemerkt, dass man Musik auch spüren und fühlen kann!

CF: Du und dein DJ-Patner P80 aka Radagast gehört der Labyrinthine Crew an. Welche Vorteile bringt es, einem Underground Musiklabel aus der Schweiz anzugehören?

Sideffex: T-Shirt 😉

CF: Welche Connections hast du in der St. Pöltner Szene? Mit wem arbeitest du neben P80 noch zusammen?

Sideffex: Ich habe sehr viele gute Freunde und DJ-Kollegen in stp! Im Club 23 veranstalte ich monatlich Freeparties.

CF: Deine Setlists sind sehr offen für alle möglichen Musikrichtungen. Hast du neben den bereits genannten Vorlieben noch andere musikalische Vorlieben? HipHop? Punk? …

Sideffex: Mir daugt vü 😉 … zu jeder Situation gibts die richtige Musik.

CF: Produzierst du auch selbst Musik?

Sideffex: Ja, da kommt bald einiges … , ich spiel außerdem seit gut 20 Jahren Gitarre gemeinsam mit meinem Bruder und Freunden in einer Band, die keiner kennt. Im Endeffekt heißt sie und ein Album mit dem Namen „Summa Summarum“ haben wir schon released. Jetzt hat sich wieder mal die Besetzung geändert, aber die Reise geht weiter! Neue Tracks kommen bald.

CF: Planst du zu deinem 20-jährigen Jubiläum eine Veranstaltung?

Sideffex: Jawohl! Ich werde ein 20-Stunden DJ-Set machen 😉

CF: Gibt’s davor ein Set zu hören?

Sideffex: Sicher. Schaut einfach auf www.facebook.com/sideffex25.

CF: Vielen Dank für das Interview.

Werner Harauer
Folge mir

Schreib etwas dazu

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

City-Flyer – die Stadt bei Tag und Nacht Foren Sideffex: Musik muss man spüren

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #29721 Likes: 0
      Werner
      Verwalter
      11 Likes

        Wenn dir der Eintrag „Sideffex: Musik muss man spüren“ von werner gefallen hat, gib ihm ein „Like“. Wenn du mehr über den Autor erfahren willst, so klicke auf sein Profil. Wenn du etwas ergänzen willst, LOG DICH EIN und schreib einen Kommentar.

    Ansicht von 0 Antwort-Themen
    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.