Tacita Melodiam: Come into my Basshouse

Der Radiomoderator Tacita Melodiam gibt in seiner Sendung "Basshouse" Einblicke in die Vielfalt der Elektronischen Musik. Foto privat

Campus & Cityradio 94,4 St. Pölten hat einige Perlen im Sendeprogramm, die sich kein Musikliebhaber entgehen lassen darf. „Basshouse“ ist eine davon. Der Radiomacher, DJ und Producer Tacita Melodiam ist Host der Sendung. Er gehört zu den Auskennern im Clubgeschehen und gibt tiefe Einblicke in die Elektronische Musik.

Interview: Werner Harauer

City-Flyer: Seit wann machst du Sendungen für Radio 94,4?

Tacita Melodiam: Ich hatte am 19. Juni 2014 mein erstes Live-Set beim Ameisenzirkus gemacht. Ich hatte dann zwei weitere Sendungen, wovon eine am CBA (cultural broadcasting archive) online ist. Und meine eigene Sendung „Basshouse“ läuft seit 24. Juni 2018.

City-Flyer: Hast du zuvor schon für andere Stationen Radiosendungen gemacht?

Tacita Melodiam: Nein, am Campus und Cityradio 94,4 hatte ich meine erste Livesendung.

City-Flyer: Ich höre gerade deine Sendung vom 6.1.19, die sehr housig klingt. Ist dein Programm immer so house-lastig oder hat sich dein Style im Laufe der Sendungen verändert?

Tacita Melodiam: Housig?? … ist eigentlich Minimal Techno. Die 6. Sendung vom 19. August 2018 trifft‘s da schon eher. Ich bin offen was Styles betrifft. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Labels. Ich höre probeweise in einige ihrer Veröffentlichungen rein und wenn der Sound passt, stelle ich mir eine Playlist zusammen, die ich dann spiele.

City-Flyer: Wie reagieren die Hörer, wenn sie in der Sendung mit so einem breiten musikalischen Spektrum konfrontiert werden? Fordern die einen mehr Drum and Bass und die anderen wieder mehr Techno?

Tacita Melodiam: Diesbezüglich hatte ich eigentlich noch keine Anfragen. In meiner 23. Sendung vom 24. März hatte ich die Hamsterrad-Crew aus Wien bei mir im Studio. Die Reaktionen waren sehr ermutigend: 2096 Aufrufe der fb-Veranstaltung, 16 davon allein aus Berlin. Und da hatte ich Rückmeldungen, dass ein bisschen mehr Moderation gewünscht wäre. 😀

City-Flyer: Viele Sendungen decken nur eine kleine Nische der elektronischen Musik ab. Wenn du dich entscheiden müsstest, würdest du wo deinen Schwerpunkt setzen?

Tacita Melodiam: Schwerpunkt??? … mhhhhh. Die Elektronische Tanzmusik ist so breit gefächert. Alleine das House-Genre splittet sich in über 40 Unterkategorien. Ich überlege gerade, ob ich in einer der nächsten Sendungen ein Fidget-House-Special spielen soll … 😉 Ich möchte meinen Zuhörern ja auch ein bisschen Abwechslung gönnen.

City-Flyer: Bist du mit dem Sendeplatz zufrieden? Jeden letzten Sonntag von 20:00 bis 22:00 ist – glaube ich – ein guter Sendeplatz.

Tacita Melodiam: Ja schon. Wobei ich meistens bis Mitternacht spiele , das gehört in der Sendebeschreibung noch ausgebessert 😉

City-Flyer: Das Intervall von einem Monat ist sehr lang. Wie lange brauchst du, bist du eine Sendung fertiggestellt hast?

Tacita Melodiam: Neben meiner regulären Arbeit schon ca. 3 Wochen. Ich spiele eine Sendung mindestens dreimal komplett zu Hause durch bis ich zufrieden bin. Muss ja dann auch schön klingen.

City-Flyer: Tauscht du dich mit anderen Radiomachern von Campus Radio aus?

Tacita Melodiam: Ja natürlich, sie sind alle sehr nett und hilfsbereit.

City-Flyer: Du hast auch Interviews mit ausländischen Gästen in deiner Sendung eingebaut. Befragst du sie, während sie auf Tour durch Österreich sind, oder werden die Interviews über Skype aufgenommen?

Tacita Melodiam: Über Skype eher nicht. Ich mag den persönlichen Kontakt. Treffen, zusammensitzen und ganz gemütlich österreichisches Bier trinken ,-). Und dabei das Interview nicht vergessen 😀

City-Flyer: Wer waren deine bisher prominentesten Interviewpartner?

Tacita Melodiam: Ich hatte im März ein Interview mit Jonas Rêveur alias „AIO“ und Ende November habe ich auch wieder ein Interview mit einem meiner Lieblingsacts aus UK ;-). Verraten wird aber noch nichts …

City-Flyer: Du bist auch DJ und nennst dich JtR (Jack the Ripper). Wo legst du auf?

Tacita Melodiam: Mittlerweile nenne ich mich nur noch Tacita Melodiam. Ich hatte zweimal in einem Club in meiner Nähe in Ybbs/D gespielt, aber die Leute hier sind nicht bereit für Techno glaube ich. 😀

City-Flyer: Wann hast du mit der Auflegerei begonnen?

Tacita Melodiam: Begonnen habe ich mit 15, mit einem kleinen 08/15 Controller, aber mittlerweile habe ich zwei Technics 1200 und die laufen auch wie am ersten Tag , aber das Problem ist halt doch der Pitchbereich von 8%. Die beiden werden demnächst einem System von Denon Spielern weichen 😉

City-Flyer: Du kommst aus dem Yspertal. Gibt es in der Gegend Clubs, in denen man Drum and Bass und Minimal hören kann?

Tacita Melodiam: Das Excalibur (früher noch „XL“. Das waren noch Zeiten :-D) in Ybbs/D, aber da schaue ich nur hin, wenn wirklich gute Dn‘B Acts spielen.

City-Flyer: St. Pölten ist keine House-Stadt. Fährst du nach Wien, oder kann das Warehouse deine musikalischen Bedürfnisse abdecken?

Tacita Melodiam: Wie gesagt, ich bin nur noch unterwegs wenn Acts spielen, die mir gefallen.

City-Flyer: Mischt du bei deinen DJ-Sets auch die Styles wie in deiner Sendung?

Tacita Melodiam: Kommt ganz darauf an, was an dem Abend gespielt wird. Ich stelle mir dann eine Playlist zusammen, die ich auf je 2 USB Sticks überspiele. Falls einer nicht funktionieren sollte.

City-Flyer: Du hast unter dem Pseudonym Tacita Melodiam auch eigene Tracks veröffentlicht. Aus welchem Jahr stammt deine erste Veröffentlichung?

Tacita Melodiam: Am 7. September 2011 habe ich meinen ersten Track auf Youtube veröffentlicht. Da er aber aus Gründen, die mir nicht genannt wurden, gelöscht wurde, habe ich ihn heuer – leider in niedrigerer Auflösung – wieder hochgeladen.

City-Flyer: Du hast bei deinen Einflüssen einige österreichische Drum and Bass DJs erwähnt. Drum and Bass produzierst du aber nicht, oder?

Tacita Melodiam: Doch schon…, der nächste Track ist gerade in Arbeit 😉

City-Flyer: Deinen letzten Track hast du vor 6 Monaten hochgeladen? Wann kriegen wir etwas neues von dir zu hören?

Tacita Melodiam: Bin noch am Komponieren. Es wird einen Remix geben und zwei weitere Tracks, aber das kann noch dauern…

City-Flyer: Wirst du demnächst in der Umgebung auflegen?

Tacita Melodiam: Muss ich mich noch umhören….. ich werde aber auf Facebook baldmöglichst Bescheid geben sobald ich Rückmeldungen bekomme.

City-Flyer: Vielen Dank für das Interview. Wir machen uns mal dran, dein Archiv auf CBA durchzuhören nd sind schon gespannt auf Basshouse#32.

Basshouse #32 („Moan Recordins Special“) läuft am 10.11. ab 20h auf Campus- und Cityradio 94,4.
soundcloud.com/tacita-melodiam
facebook.com/tacitamelodiam

Werner Harauer
Folge mir

Werner Harauer

Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.
Werner Harauer
Folge mir

Letzte Artikel von Werner Harauer (Alle anzeigen)

Erzähl's weiter

Über den Autor

Werner Harauer
Magister Phil. (Publizistik, Kunstgeschichte), City-Flyer Gründer (1997) und Herausgeber. Im Brotberuf Öffentlichkeitsarbeiter, Journalist und Grafiker, Vinyljunkie seit der Punk und Disco-Ära. Workaholic auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Einen Kommentar hinterlassen